Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4961

New York (queer.de) - Das amerikanische Homo-Magazin "The Advocate" hat in einem Artikel mit dem Titel "Wie schwul ist Superman?" den Comic-Charakter dazu aufgerufen sich zu outen. In zahlreichen amerikanischen Schwulenchats und –foren wird nun darüber diskutiert inwieweit Superman und sein eigentliches Ich, Reporter Clark Kent, wirklich schwul sind. Schauspieler Brandon Routh (26), der im kommenden "Superman"-Film als Nachfolger von Christopher Reeve die Hauptrolle übernehmen wird, wurde im letzten Monat von den Schreibern des Homo-Magazins "Out" auf Platz eins der aufregendsten Homo-Ikonen nach Paris Hilton gewählt. Bisher steht nur der englische Titel des potentiellen Blockbusters fest: "Superman Returns". Laut "imdb.de" soll der Film am 17. August in Deutschland anlaufen. (jg)



#1 SAMAnonym
  • 07.06.2006, 17:33h
  • Während diese NAchricht nicht ganz so ernst und wichtig ist, finde ich es allerdings lächerlich- daß so ein verwöhntes Kunstpüppchen ala Paris Hilton die Homo Ikone Nr. 1 sein soll. Bin ich gaga oder was?
    Selten so einen Schwachsinn gelesen, so langsam glaube ich doch an die nationale Verblödung der Amerikaner !
  • Antworten » | Direktlink »