Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?498
  • 19. Januar 2004, noch kein Kommentar

Washington Führende Konservative und rechtsgerichtete Gruppen wie die Christian Coalition wollen den US-Präsidenten George W. Bush dazu aufforden, bei seiner "State of the union"-Rede der Homo-Ehe den Kampf anzusagen. Bush solle bei der Rede an diesem Dienstag eine Initiative für eine Verfassungsänderung ankündigen, die die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Personen verbietet, berichtet die "New York Times". Einige Organisationen hätten gedroht, ansonsten für eine Wahlenthaltung ihrer Mitglieder zu werben. In der letzten Woche machte Bush mehrfach Schlagzeilen: Unter Umgehung des Kongresses ernannte er am Freitag den rassistischen und homophoben Richter Charles Pickering zu einem wichtigen Berufungsrichter. Zuvor kündigte er eine Familienförderung für 1,5 Milliarden US-Dollar an. Lesbische und schwule Familien sind von einer Föderung ausgeschlossen. (nb)