Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4984

Moskau (queer.de) - Mehr als drei Viertel der Bevölkerung steht hinter dem CSD-Verbot Ende Mai in Moskau. Das berichtet die Internetzeitung "russland-aktuell.ru". Demnach kritisierten nur neun Prozent den Entschluss der Stadt, die Veranstaltung zu untersagen (queer.de berichtete), 77 Prozent befürworten ihn dagegen. Ein offenes schwules Leben möchte die Mehrheit der Bevölkerung nicht akzeptieren: Nur 28 Prozent sagten, Homosexuelle sollten offen leben. Über die Hälfte war allerdings der Ansicht, Schwule und Lesben sollten ihre sexuelle Orientierung geheim halten. 47 Prozent der Befragten gab zudem Vorurteile gegenüber Homosexuellen zu. Die Umfrage wurde durchgeführt vom Fonds "Öffentliche Meinung". (dk/pm)



#1 MarkusHHProfil
#2 TimAnonym
#3 MarkusAnonym
#4 VollkornmannAnonym
  • 11.06.2006, 08:56h
  • Man müßte halt wissen, wer der Fonds »Öffentliche Meinung« ist, wie objektiv und wie professionell er arbeitet. In Russland ist schließlich keine Organisation mehr wirklich unabhängig.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 gerdAnonym
  • 11.06.2006, 12:58h
  • Umfragen in Russland sind mit sehr viel Vorsicht und Skepsis zu betrachten, da die öffentliche Presse- und Meinungsfreiheit kaum noch im westelichen Sinne dort gewährleistet ist.

    Wir sollten nicht vergessen: anders als Polen ist Russland nicht Teil der EU.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 SörenAnonym