Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?4993

Alicante (queer.de) - Richterin Laura Alabau aus dem südspanischen Alicante weigert sich trotz der Anweisung des höchsten spanischen Gerichts weiterhin, bestimmte Homo-Paare zu trauen. Sie hat jetzt ein lesbisches Paar nicht verheiratet, weil es im Ausland lebe und dort die Homo-Ehe nicht legalisiert worden sei. Zuvor hatte sie bereits gegen die Öffnung der Ehe geklagt, da sie diese als Bruch der Verfassung interpretiert. Damit war sie aber im Dezember gescheitert (queer.de berichtete). Dem Gesetz nach darf ein Standesbeamter nicht die Ehe verweigern, nur weil es sich um ein Homo-Paar handelt. Alabau war bereits Anfang des Jahres stellvertretenden Ankläger von Valencia beschuldigt worden, die Trauung von Schwulen und Lesben unnötig zu verlängern. Nach ihrer letzten Weigerung könnte sie nun angeklagt und bei einem Schuldspruch aus ihrem Amt entfernt werden. (dk)



#1 SAMAnonym
  • 12.06.2006, 17:29h
  • Manchmal ist die Justiz ein Fallbeil für die Justiz! Wenn eine Richterin meint ihr eigenes Recht wäre wichtiger als ein Staatsgesetz, dann kann das wie im vorleigenden Fall nur eins bedeuten: Bestrafen und aus dem Amt entfernen ohne jeden Anspruch auf Pension , Rente oder sonstwas wegen fortgesetzten Rechtsbruch!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 madridEUAnonym
  • 12.06.2006, 17:29h
  • Wie das ? Die hatten die Verpartnerung im "País Valenciano" gemeinsam mit Baskenland und Katalonien doch schon lange vor anderen Regionen. Selbst in der mehrheitlich konservativen Provinz Madrid
    kenne ich keinen Fall von Verweigerung der Homo-Ehe.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 markuskrefeld
  • 12.06.2006, 18:35h
  • Wie alt ist diese Richterin?
    Aus welcher Zeitmaschine ist die entsprungen??
    Oder ist das eine Bayrische Asylantin in Spanien?
  • Antworten » | Direktlink »
#4 manni2Anonym
#5 FloAnonym
  • 14.06.2006, 17:09h
  • Richter(innen), die ihr Amt missbrauchen um gegen das Gesetz ihre eigene Meinung durchzusetzen, haben in einer Demokratie nichts verloren und gehören dringend aus ihrem Amt enthoben.
  • Antworten » | Direktlink »