Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5019

Köln/Berlin (queer.de) - In ihrem neuen Grundsatzprogramm will die CDU weiterhin die Homo-Ehe ablehnen und die Adoption durch Homo-Paare verbieten, berichtet der "Kölner Stadtanzeiger" und die "Rheinische Post" in ihren morgen erscheinenden Ausgaben. "Eine Gleichstellung mit der Ehe zwischen Mann und Frau als Kern der Familie lehnen wir ebenso ab wie ein Adoptionsrecht für Homosexuelle", soll nach Angaben der Zeitungen im Entwurf für das Grundsatzprogramm stehen. Gingen Schwule und Lesben aber eine Eingetragene Partnerschaft ein, werde das "akzeptiert" und als Verantwortungsgemeinschaft anerkannt. Auch in solchen Beziehungen könnten Werte gelebt werden, "die grundlegend für unsere Gesellschaft sind". Dennoch gelte: "Die auf Dauer angelegte Ehe von Mann und Frau als Grundlage der Familie bleibt unser Leitbild, weil sie die beste Voraussetzung für stabile Familienstrukturen ist." Das Grundsatzprogramm soll im kommenden Jahr beim Bundesparteitag in Dresden beschlossen werden. Die Union hatte 2004 gegen das rot-grüne Überarbeitungsgesetz zur Lebenspartnerschaft gestimmt; es wurde damals mit den Stimmen aller anderen Fraktionen beschlossen (queer.de berichtete). (dk)



81 Kommentare

#1 TimAnonym
  • 16.06.2006, 16:29h
  • Bei der CDU wundert mich das gar nicht. Die eingetragene Lebenspartnerschaft "akzeptieren" sie nur, weil sie wissen, dass sie das nicht mehr rückgängig machen können.

    Dass sie eine weitere Gleichstellung nicht wollen und uns weiterhin mit der diskriminierenden Ehe 2. Klasse abspeisen wollen, ist mir auch klar.

    Aber wo sie wirklich Ideologie über eigene Positionen stellen ist die Adoption. Dass Kinder in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften aufwachsen ist Fakt - ob es der CDU passt oder nicht! Eine Adoption gäbe Rechtssicherheit, dass z.B. beim Tode des Erziehungsberechtigten das Kind nicht auch noch den 2. Elternteil und die vertraute Umgebung verliert.

    Und das Kinder besser in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften aufwachsen als im Heim oder auf der Straße ist auch klar. (Und alle Studien haben gezeigt, dass das keine negativen Auswirkungen auf die Entwicklung hat.)

    In Wirklichkeit geht es beim Adoptionsrecht nicht um schwul-lesbische Gleichstellung, sondern in erster Linie ums Kindeswohl! Dass die CDU das verdreht und gegen das Kindeswohl entscheidet, nur um ihre Gesinnung durchzusetzen, zeigt, dass es ihnen nicht um Fakten geht, sondern um ihre mittelalterliche Ideologie!

    Und dass diese Verdrehung des Diskussionsgegenstands der CDU von ihren Wählern kritiklos abgekauft wird ohne dies kritisch zu hinterfragen, sagt auch sehr viel über deren Wähler aus!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 AlfAnonym
  • 16.06.2006, 16:50h
  • ...manche Schwule geben sich dei der CDU, ganz zu schweigen von der CSU, noch immer Illusionen hin.
    Die Partei nennt sich "christlich", siehe Polen, siehe Bush, siehe Vatikan.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Radio PB42 RedaktionAnonym
  • 16.06.2006, 16:55h
  • Man sieht es doch immer mehr, nicht nur, das die CDU das ADG ablehnt, jetzt gehen die auch noch so weit, das man uns in die unterste Kategorie verschieben will, sind Schwule und Lesben etwa die schlechteren Eltern oder gar Menschen zweiter Klasse ?, Das hatten wir doch schon einmal ich meine so ungefähr vor 70 Jahren war das. Also ich selbst kann dazu nur sagen, etwas schlimmeres als die Wiederwahl der CDU Schergen konnte Deutschland beim besten Willen nicht mehr passieren. Fehlt nur noch der Rosa Winkel als Zeichen der Schwul-Lesbischen Mitbürger und das abschieben in die alten KZ Lager. Arme BRD
  • Antworten » | Direktlink »
#4 SönkeAnonym
  • 16.06.2006, 17:04h
  • Ist doch wieder typisch CDU: sie lehnen aus purem Hass etwas ab, wollen es aber anders verkaufen und geben dann vor, es diene dem Kindeswohl, obwohl es gerade gegen das Kindeswohl ist!

    Und deren Wähler kaufen das denen auch noch ab. Wie kann man sich nur so von einer Partei verarschen und istrumentalisieren lassen?!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 RobinAnonym
  • 16.06.2006, 17:13h
  • Die Union ist und bleibt für jeden halbwegs klar denkenden, aufgeklärten Menschen unwählbar!

    Und für Schwule, Lesben, Bisexuelle, Transsexuelle sowie deren Familien und Freunde ist sie erst recht unwählbar!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 MalteAnonym
  • 16.06.2006, 17:29h
  • Die CDU / CSU will jahrhundertelange Diskriminierung von Schwulen und Lesben fortführen und festschreiben! Damit ist sie nicht nur für Schwule und Lesben unwählbar, sondern für jeden Demokraten, dem etwas an Grundrechten und Werten wie Freiheit und Gleichheit liegt!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 erkanAnonym
  • 16.06.2006, 17:30h
  • was glaubt ihr eigentlich was in der
    pop-corn-tüte "neuer patriotismus"
    drin sein soll ?
    ein blick nach amerika genügt doch !

    patria=vaterland, mit allem was schon immer dazugehörte.
    hier: schwarz-rot-gold
  • Antworten » | Direktlink »
#8 geilerdomiAnonym
  • 16.06.2006, 17:52h
  • Wieso werden solch Faschistoide Parteien nicht einfach ignoriert, von den homosexuellen wählern und nicht mehr gewält?

    Ganz einfach, weil es immer noch genug Sparkassenhuschen und solariumstrullen gibt, die die CDU ganz toll finden, z.bsp. für die Wirtschaft.....

    Nur das eine funjtionierende Wirtschaft auch Geld kostet, das kapieren diese Spinner ja nicht..

    Lafontaine: Koalition »durchgeknallt«
    Steuerliche Entlastungen für Unternehmen in Milliardenhöhe geplant
    -->
    www.jungewelt.de/2006/06-16/040.php
  • Antworten » | Direktlink »
#9 FreddyAnonym
  • 16.06.2006, 18:01h
  • Jetzt würde ich erst einmal abwarten. In der CDU gibt es sicherlich bis ins nächste Jahr noch viel Diskussion über das Grundsatzprogramm. Viele CDUler wollen modern sein, dann steht das sicher zur Disposition.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 geilerdomiAnonym
  • 16.06.2006, 18:16h
  • @Freddy: Wer länger wartet, ist selber schuld, denn dann wird das alles wieder klammheimlich unter den Teppich gekehrt!

    Wir( zumindest der größte teil) ist noch längeres warten leid!!
  • Antworten » | Direktlink »