Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5025

Daniel Küblböck erinnert sich an ein früheres Leben, in dem er angeblich als Kameltreiber aktiv war und dabei dem Sohn Gottes begegnete.

Von Dennis Klein

Fast hätten wir ihn vergessen, doch er ist schwerer abzuschütteln als Herpes: Quietschesänger Daniel Küblböck meldet sich mit einem Paukenschlag zurück. Er kennt nicht nur die Kakerlaken-Population und Gurkenlaster aus dem Effeff sondern ist auch schon mal - nach eigenen Angaben - Jesus höchstpersönlich begegnet.

Küblböck muss es wohl gewurmt haben, dass Hape Kerkeling zu seinem eigenen Erstaunen mit Wiedergeburtsbeichten tagelang in der Boulevardpresse herumgeisterte (queer.de berichtete). Und da der kecke Bayer zuletzt ja Rio Reisers Song "König von Deutschland" kopiert hatte - allerdings fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit - kopierte er nun die Ausführungen des Comedian. Und setzte noch einen drauf: Vor 2000 Jahren sei er Kameltreiber in Palästina gewesen. Als er dann so seine Tiere durch die Wüste trieb, ist "einmal der Sohn Gottes an mir vorbeigegangen", wird Küblböck in der "Bild"-Zeitung zitiert. Ob er Jesus etwas vorträllerte, hat der 20-Jährige allerdings nicht erzählt.

Die Erkenntnis seines früheren Daseins erlangte Küblböck, als ihn die "Wiedergeburtsexpertin" Doreen Büchner für das TV-Magazin des "Focus" ("Fakten, Fakten, Fakten") in Trance versetzte. Die gute Frau bietet beruflich Rückführungen für Jedermann an (Kostenfaktor: 150 Euro, Zeitaufwand: Eine gute Stunde).

Der talentarme, aber wiedergeborene Künstler plappert nicht zum ersten Mal wild vor sich her: Letztes Jahr erzählte Küblböck der Trash-Transe Olivia Jones im "Big Brother"-Container fröhlich von sexuellen Ausschweifungen mit dem "Superstar"-Gewinner Alexander Klaws (queer.de berichtete). Das wies der angebliche Gespiele sogleich pikiert zurück. Jesus kann sich aber nicht wehren.

"Focus TV-Reportage", am Montagabend um 22:40 Uhr auf Sat 1

19. Juni 2006



Daniel Küblböck hat 'nen Kerl

Zuletzt war er noch mit "Uschi", einer tatsächlichen Frau zusammen. Nun spricht der Sänger von seinem Weihnachtsdate mit einem Belgier.

19 Kommentare

#1 LuxuriaAnonym
  • 19.06.2006, 13:47h
  • Ich bin kein Christ. Aber wie Kübelböck hier versucht mit einer lauwarmen Story über den "Sohn Gottes" mal wieder in der BILD-"Zeitung" zu landen ist erbärmlich und grenzt an Blasphemie.

    Bitte, bitte, liebe queer.de-Redaktion, straft diesen Hansel in Zukunft doch durch Nichtbeachtung.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 UschiAnonym
  • 19.06.2006, 13:56h
  • Hört doch endlich auf, dem lieben Daniel so übel mitzuspielen. Der hat niemanden was getan. Warum wird immer auf ihm rumgehakt? Er ist ein toller Entertainer. Was ihr macht ist fies, mies und sooo gemein!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 skydiverProfil
  • 19.06.2006, 14:36hStuttgart
  • Das sind bestimmt die Spätfolgen des Unfalls, als die "Kübelböcksche" mit dem Gurkenlaster zusammengeknallt ist (...)

    Hat wohl zu lange am Essigwasser geschnüffelt :-))

    Das die BILD-Zeitung da draus im Sommerloch gleich ne Meldung macht, wundert mich ehrlich gesagt nicht (...)
  • Antworten » | Direktlink »
#4 PierreAnonym
  • 19.06.2006, 14:52h
  • Also Kübelböcksche, I meet Jesus every day. Da brauche ich keine Rückführung in Trance. Da bete ich nur das VaterUnser.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 SAMAnonym
  • 19.06.2006, 15:33h
  • Erst hat ein halbwegs erfolgreicher Entertainer wie Hape Kerkeling TranceErfahrungen mit einem früheren Leben( dabei hat der es doch gar nicht nötig den Verkauf seines Buches so zu unterstützen oder ist es so schlecht?) und da darf ein minmal Begabter ja wohl nicht zurückstehen:-)!

    Aber keine Sorgen Christen werden einfach denken, die spinnen die Beiden und jede kann erzählen was er will. Schlimm sind die ( Bild ) die den erfolglosen NieStar immer wieder abdrucken!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 BeateAnonym
  • 19.06.2006, 15:46h
  • Also ihr schreibt hier wirklich einen Mist ,das muss mal gesagt sein .
    Oh habe eben in eurem Text oben gelesen,,,,Beleidigung ,Provokation und respektlose Kommentare werden nicht geduldet hä gehts noch was schreibt ihr denn über Daniel Küblböck ?Sortiert erst mal in eurem Hirn diese WÖRTER bevor ihr über andere schreibt.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 kikimacsAnonym
  • 19.06.2006, 18:02h
  • Mit diesem Beitrag ist Ihnen ein publizistisches Meisterwerk gelungen: Sie bereiten auf hämische, beleidigende Art ein paar Uraltfakten aus der Mottenkiste auf, zitieren die "Bild"zeitung und mutmaßen Küblböcks Intentionen. Daniel Küblböck hat in den vergangenen drei Jahren sehr erfolgreich über 50 Solokonzerte gegeben, die sehr gut be- sucht bzw. ausverkauft waren. Er schreibt seine eigenen Songs und ihm wird von kompetenten Personen großes Talent attestiert. Diese Fakten sind Ihnen offenbar völlig entgangen, weil nichts davon in der "Bild"zeitung stand. Das einzig Subtan-
    tielle an Ihrem Beitrag ist der Programmhinweis.

    Das einzig Substanzielle
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Axel BerlinAnonym
  • 19.06.2006, 18:25h
  • ich glaube, der liebe kübelbeck verwechselt da etwas. sicher war er das kamel und bei dem angeblichen sohn gottes handelt es sich um eine frühhistorische ausgabe von benedikt XVI.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 VollkornmannAnonym
  • 19.06.2006, 18:35h
  • Da hat Kü-bl-böck vermutlich beim Rückblick in sein früheres Leben was verwechselt. Er war nicht der Kameltreiber, sondern das...
  • Antworten » | Direktlink »
#10 FischAnonym