Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5058
  • 22. Juni 2006, noch kein Kommentar

London (queer.de) - Eine der erfolgreichsten Musik-Shows der Welt, "Top of the Pops", wird Ende Juli nach 42 Jahren eingestellt. Die britische Produktion hatte über die Jahrzehnte auch unzähligen homosexuellen Acts eine Plattform geboten. So traten unter anderem die Pet Shop Boys, Erasure, Soft Cell, Morrissey, Culture Club, Bronski Beat oder auch George Michael in der Show auf. Selbst Homo-Ikonen wie Liza Minnelli und Donna Summer gaben sich mit den Songs "Losing My Mind" bzw. "Dinner With Gershwin" die Ehre. Im Jahr 2002 hatte man noch die 2000. Ausstrahlung der Sendung gefeiert. In einem offiziellen Statement des Senders BBC werden auch die Gründe angesprochen: Das wöchentliche Programm könne nicht länger mit den Musiksendern konkurrieren, die 24 Stunden am Tag das Pop-Business abbilden. "'Top of the Pops' wurde von den Musikvideos überrannt", erklärt sich der erste der "TOTP"-Moderatoren Jimmy Savile das Ende der Show. Er sei nicht überrascht. Die Show war 1964 gestartet. Als erste Stars performten die Rolling Stones "I Wanna Be Your Man". Die deutsche Variante von "TOTP" war bereits Anfang April nach achtjähriger Ausstrahlung auf RTL eingestellt worden. (jg)