Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5075

Alicante (queer.de) - Richterin Laura Alabau hat ihren Widerstand gegen die Homo-Ehe aufgegeben. Sie hat nun erstmals zwei schwule Männer, einen Spanier und einen Marokkaner, getraut. Dem war ein langer, teilweise vor Gericht ausgetragener Streit um die Homo-Ehe vorausgegangen. Zuletzt hatte sie sich noch geweigert, ein lesbisches Paar zu verheiraten, weil eine der beiden Bürgerin eines Landes sei, in dem die Homo-Ehe nicht legal ist (queer.de berichtete). Das Justizministerium hatte diese Argumentation allerdings für unrechtmäßig erklärt. Sie sagte daraufhin, sie sei ein Opfer "der Verfolgung durch den Propaganda-Apparat der Regierung". Das Justizministerium reagierte schnell mit der Androhung von Strafgeld, berichtet die "Costa Blanca Rundschau". Das habe Alabau schließlich dazu bewegt, ihren Widerstand aufzugeben. Allerdings habe sie dem Paar kein Gedicht gewidmet, wie es in Spanien Brauch ist. (dk)



#1 JanAnonym
  • 26.06.2006, 19:21h
  • Also, wenn Sie jetzt wenigstens noch
    zurückgetreten wäre für Ihre
    Überzeugung. Aber so, nur damit sie
    ihren Job noch hat (sprich: ihr Geld),
    macht sie jetzt mit. Ist ja super billig die
    Braut. Auf ein Gedicht von der Tussi
    können die bestimmt gut verzichten.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SAMAnonym
  • 26.06.2006, 20:50h
  • Wäre Sie gegangen hätte man ihren aufstand verstanden. Sich jetzt zu beugen, wahrscheinlich der Pension wegen ist lachhaft. Wer nimmt so einen für ernst?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 madridEUAnonym
  • 26.06.2006, 21:21h
  • Ihre Feststellung, dass sie "Opfer der Regierungspropaganda" sei, lässt erstaunen.
    Sie hat natürlich überhaupt nichts dagegen, wie der Klerus den kurz bevorstehenden Besuch Ratzingers in ihrer Region Valencia propagandistisch vorbereitet.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FloAnonym
  • 27.06.2006, 20:18h
  • Nicht nur, dass diese Frau mittelalterliche Vorstellungen hat, sondern wenn es ums Geld geht, dreht sie ihre Meinung auch noch wie das Fähnlein im Winde. Und sowas spricht Recht...
  • Antworten » | Direktlink »