Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5084
  • 27. Juni 2006, noch kein Kommentar

Los Angeles (queer.de) - Wie eine neue Biografie ("Jimmy Stewart – A Biography") erst jetzt enthüllte, soll der 1997 verstorbene Hollywood-Star James Stewart in den 40er Jahren einen "Schwulentest" auferlegt bekommen haben. Das berichtet das Online-Magazin "FemaleFirst.co.uk". Produzent Louis B. Mayer, legendärer Begründer der MGM-Studios, wollte testen, ob Stewart schwul ist. Laut Stewart-Biograf Marc Eliot schleppte der Kino-Mogul Stewart ins Bordell. Stewart vergnügte sich mit zwei Prostituierten, damit hatte er den Test bestanden. Der Schauspieler gehörte vor allen Dingen in den 30er bis weit in die 50er Jahre zu den großen Kassenmagneten Amerikas. 1940 gewann er einen Oscar für "Die Nacht vor der Hochzeit". Stewart heiratete erst mit 41 Jahren seine Frau Gloria, mit der er zwei Kinder hatte. (jg)