Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5095

Sevilla. Erstmals will in Spanien ein schwules Soldatenpaar heiraten. Das meldet die spanische Nachrichtenagentur EFE. Die in Sevilla stationierten Angehörigen der Luftwaffe befürchten allerdings berufliche Nachteile. Vor allem Diskriminierungen durch Vorgesetzte habe es bereits gegeben und werde es weiterhin geben, klagten sie in einem Radiointerview. Bei der Armee wird die Hochzeit der beiden als reine Privatsache gesehen. Es sei ihnen aber erlaubt worden, am Hochzeitstag Uniform zu tragen. Von dieser Möglichkeit wollen die beiden keinen Gebrauch machen. Um keine negativen Gefühle innerhalb der Truppe entstehen zu lassen. (cw)



#1 madridEUAnonym
  • 28.06.2006, 15:47h
  • Druckfehlerteufel oder Informantenfehler ?
    Bei der ETA handelt es sich um die baskische Untergrundorganisation, die rund 1000 Opfer auf dem Gewissen hat. Die haben im Augenblick Existenzangst und werden schwule Nachrichten wohl kaum kommentieren, wenn sie obendrein noch aus dem Süden sind. Vielleicht hat die Redaktion EFE gemeint , die in der Tat eine der spanischen Nachrichtenagenturen
    ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 seb1983
  • 28.06.2006, 16:06h
  • Die Erlaubnis dabei Uniform tragen zu dürfen find ich aber schon heftig, also sher gut!
    Immerhin repräsentiert man damit dann die gesamte Armee (weil sehen ja alle gleich aus mit Uniform) und die ist dann nicht der Meinung dass dadurch ihr Ansehen geschädigt werden könnte.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 madridEUAnonym
  • 28.06.2006, 16:19h
  • seb1983: In keinem Land wird das Militär besonders homofreundlich sein, so auch trotz fortschrittlicher Gesellschaft ebenfalls nicht in Spanien. Das Zusammenleben von Schwulen in Uniform ist jedoch in diesem Land längst ein alter Hut. Die kasernierte
    "Guardia Civil" (Land- und Verkehrspolizei)lässt sie in ihren staatlichen Unterkünften seit Jahren zusammenleben wie die anderen Hetero-Familien. Die stramm anliegenden Motorraduniformen stehen manchen dabei so hervorragend, dass man schon fast gerne von ihnen als Verkehrssünder ertappt werden möchte.
  • Antworten » | Direktlink »