Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5105

Vatikanstadt (queer.de) - Kurienkardinal Alfonso López Trujillo zeigte sich besorgt, dass die Ansichten der katholischen Kirche bald Gegenstand einer Klage vor einem internationalen Gerichtshof werden könnten. "Wir befürchten besonders, dass es mit der gegenwärtigen Gesetzgebung in vielen Gesellschaften schwieriger wird, das Leben und die Rechte der Familien zu verteidigen, so Trujillo zum katholischen Nachrichtenmagazin "Famiglia Cristiana". Wenn sich die Debatte verschärfe, könnten "radikalere Anfragen Gehör finden." Er bezeichnete die Homo-Ehe als "absolute Leere" und machte klar, dass nur eine Ehe zwischen Mann und Frau akzeptabel sei. Des weiteren wandte sich Trujillo gegen Abtreibung und Stammzellenforschung. Katholiken, die sich bei derlei Aktivitäten beteiligen, müssten exkommuniziert werden, so der Kurienkardinal. (dk)



Auch Westerwelle lobt Papst

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich positiv über die Aussagen von Papst Franziskus zur Homosexualität geäußert.

38 Kommentare

#1 Axel BerlinAnonym
  • 30.06.2006, 13:19h
  • ja die hofnarren des lieben gottes werden jetzt wohl kleinere räder schlagen müssen
  • Antworten » | Direktlink »
#2 BobAnonym
  • 30.06.2006, 13:30h
  • Da mann ja exkommunizierte Christen nicht mehr einfach erschlagen darf, ist die Exkommunikation relativ sinnlos.

    Im übrigen ist der Vatikan ja auch noch EU-Mitglied. Darf er eigentlich gegen die EU-Rechte weiterhin verstoßen und Personen zum Erschlagen freigeben?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 xboyAnonym
  • 30.06.2006, 14:49h
  • hi bob... vatikan ist überhaupt nicht mitglieder der euopäische union. da muss du dir keine sorgen machen. alle klein staaten wie monaco, andorra, san marino, lichtenstein und besonders vatikan haben bei europäische union nix zu suchen. fall die mitglied werden wollen, es würde für die eu sowieso sinnlos sein und diese staaten ja sowieso ablehen. ich hoffe das italien als eu-staaten irgendwann die grenze zum vatikan aufbauen... ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#4 holga-waldaAnonym
  • 30.06.2006, 15:16h
  • au ja, klagwut: unterlassungsklage zur verächtlichmachung von lebensformen.
    auch schön: untätigkeitsklage bezüglich tätiger nächstenliebe..klage zur herausgabe
    von kunst- und kulturgütern und überhaupt..

    trujillo ist auch ansonsten ein gemeingefährlich:

    In einem Interview mit dem Fernsehsender BBC sagte er, Kondome enthielten Löcher, durch die der HI-Virus leicht hindurch gelangen könne. Er fordere Gesundheitbehörden auf, in gleicher Weise wie es bei Zigaretten üblich sei, vor der Gefährlichkeit von Kondomen zu warnen. Seine ausführliche Abhandlung „Family Values Versus Safe Sex” ist auf der Seite des Vatikans abrufbar . Trujillo beschreibt darin die Gesundheitsrisiken , die durch die unreflektierte Benutzung von Kondomen beim Safer Sex auftreten und die Haltung, welche die katholische Kirche den Menschen zur Vorbeugung von Geschlechtskrankheiten vorschlägt.

    www.vatican.va/roman_curia/
    pontifical_councils/family/documents/ rc_pc_family_doc_20031201_family-values-safe-sex-trujillo_en.html
  • Antworten » | Direktlink »
#5 splattergayAnonym
  • 30.06.2006, 15:23h
  • @xboy

    ja, eine schöne hohe Mauer rund um den Vatikan bauen und jeder der versucht rauszukommen, wird erschossen. Sexuell aushungern müssen Päpstin Benedikta und ihr Hofstaat ja trotzdem nicht.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 FloAnonym
  • 30.06.2006, 15:51h
  • "Katholiken, die sich bei derlei Aktivitäten beteiligen, müssten exkommuniziert werden, so der Kurienkardinal."

    Mein Vorschlag: Alle Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transsexuellen treten aus der Kirche aus. Ebenso alle Ärzte die Abtreibungen vornehmen und Frauen die abgetrieben haben. Und natürlich alle Wissenschaftler, die mit Stammzellenforschung zu tun haben.

    Dann braucht die Kirche uns nicht zu exkommunizieren und ist uns sicher dankbar, dass wir ihnen die Arbeit abnehmen.

    Und dann haben sie auch weniger von dem, was sie am meisten wollen: GELD! Und wenn sie weniger Geld haben, haben sie endlich auch weniger Mittel um ihre faschistischen Ansichten zu verbreiten!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 MalteAnonym
  • 30.06.2006, 16:01h
  • " "Wir befürchten besonders, dass es mit der gegenwärtigen Gesetzgebung in vielen Gesellschaften schwieriger wird, das Leben und die Rechte der Familien zu verteidigen", so Trujillo zum katholischen Nachrichtenmagazin "Famiglia Cristiana"."

    Übersetzung: Wir befürchten, dass die Gesetzgebung die Diskriminierung von andersdenken und andersfühlenden Menschen verbietet, so dass wir nicht mehr ungeschoren diskriminieren dürfen, sondern die Würde des Menschen plötzlich achten müssen.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 SAMAnonym
  • 30.06.2006, 20:15h
  • Die Dummheit der Menschen kennt keine Grenzen, das gilt allerdings nicht nur für einen Kurienkardinal sondern auch für einige Kommentare hier!

    Besonders schön ist immer die empfehlung zum Austritt aus der Kirche, jeder der das immer wieder hier predigt sollte doch jeden der Schwulen, Lesben, Abtreiber oder/ und Sonstiger das mal ganz gut selbst entscheiden lassen! Im Gegensatz zu der hier weit verbreiteten Meinung ist Kirche nicht gleich Kirche. So wie zum Glück Schwuler nicht gleich Schwuler ist!

    Die Toleranz die wir verlanngen, geben wir ja meist noch nichtmals innerhalb unserer eigen Gruppe, da sollten wir lieber nicht so laut schreien!

    Das hat nichts damit zu tun das Trulljo noch aus der Steinzeit ist und genauso redet. Und sicher wird Italien keine Mauer aufbauen, weil viel zu viele Politiker in Geschäften mit ihnen verbunden sind!

    Ach ja und was die EU betrifft Monaco, San Marino und Andorra sind über ihre Verbindungsstaaten Teil der EU , wenn auch nicht als Mitglied! Und der Vatikan steht ebenfalls unter einer besonderen Mitgliedschaft!
    Ausserdem ist das doch eh egal, schließlich sind Polen, Lettland, Litauen und demnächst auch Rumänien und Bulgarien Teil der EU- da spielt es auch keine Rolle, das in diesen Ländern Minderheiten stark diskriminiert werden! Also am besten die EU auflösen und von vorne anfangen!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 HugoAnonym
  • 30.06.2006, 22:19h
  • Verdammt noch mal die Scheißkirche soll sich aus unserem Leben raushalten, wir müßen nicht nur blöde Witze uns anhören die Kirche gießt noch Öl ins feuer.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 glasnostAnonym
  • 30.06.2006, 22:50h
  • nicht nur die sexualpolitik der ratz. kirche bzw. der orthodoxen kirche ist verfehlt sondern weite teile ihrer familenpolitik! wie sonst ist es erklärlich, dass in rumänien viele hunderte kinder mit wasserköpfen in sterbe-heime abgeschoben werden, wo sie mit extremen schmerzen langsam u. äusserst qualvoll sterben müssen!!! u. das, obwohl mit einer gängigen operation um ca. 400,- euro weitgehende o. vollständige heilung möglich wäre!!!
    wo bleibt da die kirchliche bzw. staatliche unterstützung? das sind himmelschreiende misstände beim eu-kandidaten rumänien!
  • Antworten » | Direktlink »