Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=5108
Home > Kommentare

Kommentare zu:
andersTrend: Schwule Kicker in der Nationalelf


#11 MartinAnonym
  • 02.07.2006, 14:58h
  • Was mich wundert ist, dass sich kein ehemaliger Fußballprofi outet. In der aktiven Karriere kann es zu einer Problematik führen,dass kann ich nachvollziehen. Littmann wird natürlich niemand zwangsouten, das wäre sein Aus als Clubpräsident.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 ChubbytomAnonym
  • 02.07.2006, 15:44h
  • Die Programmankündigung "... verwandelt den durchtrainierten Szenebeau in eine `fette Vogelscheuche´..." empfinde ich als schwer diskriminierend und beleidigend! Wenn das gegenteilig gemeint war, ist das ordentlich in die Hose gegangen. By the way: ich bin dick und wunderschön! *grmpf*

    www.chubby.at
  • Antworten » | Direktlink »
#13 gerdAnonym
  • 02.07.2006, 20:04h
  • persöhnlich sollen die spieler so bleiben wie sie sind denn wir müssen auch in Länder spielen wo die Homos nicht gern gesehen werden
  • Antworten » | Direktlink »
#14 gerdAnonym
  • 02.07.2006, 20:04h
  • persöhnlich sollen die spieler so bleiben wie sie sind denn wir müssen auch in Länder spielen wo die Homos nicht gern gesehen werden
  • Antworten » | Direktlink »
#15 eifelsurferAnonym
  • 02.07.2006, 22:13h
  • Schwule Fussballspieler in der Nationalmanschaft - sind wir doch mal ehrlich so wirklich neu ist das Thema doch nicht - nur im Kontext das am Dienstag das Halbfinale ist ein garantierter Quotenbringer zumal halt auch der Präsi von St. Pauli zu Gast sein wird. Ich kann jedem Nationalspieler nur empfehlen das Thema bedeckt zu halten weil leider die gesellschaftliche Akzeptanz halt noch immer nicht gegeben ist. Wesentlich interessanter find ich aber wie auch meine Vorredner das Thema Hässlich für einen Tag. Ich denke mal das reinkommen in die verschiedenen Locations dürfte das kleinere Problem sein - das wesentlich größere ist in meinen Augen das Aussehen. Ich spreche da aus eigener Erfahrung (bringe bei 197 cm 115 kg auf die Waage) und es ist dann meistens der Fall das man als Mensch total ignoriert wird wenns nicht grad ein Laden ist für Bären und Chubbies. Bin da echt mal gespannt :-) in diesem Sinne der Eifelsurfer
  • Antworten » | Direktlink »
#16 ChrisAnonym
  • 03.07.2006, 00:07h
  • *Ich spreche da aus eigener Erfahrung (bringe bei 197 cm 115 kg auf die Waage) und es ist dann meistens der Fall das man als Mensch total ignoriert wird wenns nicht grad ein Laden ist für Bären und Chubbies.*

    Und in diesen Bär und Chubby-Läden werden dafür alles was nicht dick und/oder behaart ist, ignoriert(wenn man Glück hat. Abfällige Bemerkungen hab ich nämlich selbst schon erlebt. Da schenken sich die einzelnen Gruppen Null. Und das obwohl Schwule Toleranz gepachtet haben und Dicke/Bären sogar noch viiiiel toleranter sein wollen als alle anderen).
  • Antworten » | Direktlink »
#17 FrankAnonym
  • 03.07.2006, 07:24h
  • Mal sehen was bei dem Breitag für einen Tag Dick rauskommt.
    Den ich bin selber dick. 1,64 groß und 118 Kilo. Aber die kommen durch eine Schilddrüsenfehlfunktion zustande.
    Ich erlebe diesen Spiessrutenlauf immer wieder. Mann wird von oben angesehen als sein mall ein Ausserírdischer.

    Als Dicker haste es sehr oft schwer wo reinzukommen. Du kannst dich noch so anziehen wie Du willst. Du kommst selten wo rein. Leider ist das so. Besonders in Köln musste ich das feststellen.
  • Antworten » | Direktlink »
#18 SAMAnonym
  • 03.07.2006, 15:10h
  • @Chris: Die Toleranz unter Schwulen und ihren Gruppierunrungen zu finden, da hast du volkommen Recht ist als suche man die Stecknadel im Heuhaufen. Ob dick , ob alt, ob religiös, ob tuntig, weibisch , leder oder was es sonst noch alles gibt ....?! So sind wir selten so tolerant untereinander wie wir es doch immer von den anderen verlangen!

    Und wenn Corny Littman sein herz auch am Fußball hängt, er wird ganz sicher nicht am Montag Abend aktuelle Namen outen. Er selbst weiß gut genug, das die Intoleranz unter Fußballer und Fans noch weniger gegeben ist!

    Also schaut ruhig, aber ausser das es Schwule auch in der Nationalmannschaft ( jeder 10-20 Mann ist schlielich homo/bisexuelle) gibt, wird es sicher keine Neuigkeiten in diese Richtung geben!
  • Antworten » | Direktlink »
#19 PeterAnonym
  • 03.07.2006, 15:40h
  • Ich bin persönlich überzeugt, dass die Vorstellung, dass es Schwule in der Nationalmannschaft gäbe, vor allem Wunschdenken ist. Wir würden uns ein bißchen mehr wie echte Männer fühlen, wenn wir in einem solchen Umfeld vertreten wären... Das wäre auch irgendwie politisch korrekt.

    Dass es eventuell den einen oder anderen Schwulen im Profi-Fußball gibt, möchte ich nicht bestreiten. Dennoch denke ich, es sind viel weniger als in der sonstigen Bevölkerung.

    Und das ist nicht einmal schlimm...
  • Antworten » | Direktlink »
#20 MichaProfil
  • 03.07.2006, 16:16hMünchen
  • Jan Feddersen behauptet in seinem Artikel "Hartnäckig ausgesiebt" sogar, dass es in der Bundesliga überhaupt keine schwulen Spieler gebe. Wer gern kickt und schwul ist, schaffe es nicht bis nicht an die Spitze. Nicht, weil er kein Talent habe, sondern weil niemand dem homophoben Druck standhalten könne.
    Nachzulesen im: CSD Magazin 2006, S. 54-55
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel