Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5113

Wer schneller sein will als Pro7, greift zu: Die 2. Staffel der lesbischen TV-Serie gibt es jetzt auf auf DVD.

Von Catharina Weidemann

Bette (Jennifer Beals), Direktorin eines Kunstmuseums, muss ständig alle um sie herum manipulieren und betrügt ihre langjährige Partnerin Tina (Laurel Holloman), die bald erfahren muss, dass das Singledasein auch nicht hält, was es verspricht. Während eine Frau um die Überwindung ihrer Alkoholsucht kämpft, ignoriert die andere die vielen gebrochenen Herzen, die sie zurücklässt, und ihr Mitbewohner, ein angehender Filmemacher und Hetero namens Mark (Eric Lively), hält seine Kameras auf nichtsahnende Freundinnen und lernt dabei, die Welt mit lesbischen Augen zu sehen.

Leben, Liebe und Sex lesbischer Frauen in Los Angeles. Auf der schwierigen Suche nach dem Glück sind Täuschung, Ehrgeiz und Lifestyle die Antriebskräfte in dieser von der Kritik hochgelobten Serie. Voller unverfälschter Emotionen und authentischer Geschichten erzählt "The L Word" von einer kleinen Gemeinschaft lesbischer Frauen in Los Angeles sowie ihrer Verwandten und Freunde. Entschlossen streben sie nach beruflichem und privatem Erfolg - In der zweiten Season spielen: Jennifer Beals, Erin Daniels, Leisha Hailey, Laurel Holloman, Mia Kirshner, Eric Lively, Katherine Moennig und Pam Grier.

Laufzeit: 660 Min., Sprache: D, E, Bild: Widescreen, Dolby, Untertitel: D, E, Türkisch, Regionalcde 2, FSK: 16, DVD Features: Kommentar zu 'Land Ahoi' / Kommentar zu 'Leben geben & lieben lassen' / L Word Hinter den Kulissen / L Word Wortspiele / L Word Cast im 'Kreuzverhör', Trailer

03. Juli 2006



#1 mvsAnonym
  • 06.09.2006, 06:30h
  • Da fragt man sich doch, woran es liegt, das The L Word bereits die zweite Staffel in D veröffentlichen konnte, Queer as Folk aber immer noch nur mit der ersten bei den Händlern im Regal steht, obwohl QaF schon wesentlich länger im deutschen Fernsehen läuft.

    Das wird doch nichts damit zu tun haben, dass mehr heterosexuelle Männer nach einer Lesbenserie gieren, als homosexuelle nach einer schwulen?
  • Antworten » | Direktlink »