Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5169

In Köln ist wieder der schwule Teufel los. queer.de präsentiert die Highlights des ColognePride wie die große CSD-Gala.

Von Jan Gebauer

Der Countdown in Köln läuft! Zur farbenprächtigsten und größten Parade in Europa erwartet die Dom-Metropole am kommenden Wochenende rund eine Millionen Zuschauer. Die 16. CSD-Parade findet am Sonntag (16. Juli) ab 12:00 Uhr statt. 80 Veranstalter und rund 30.000 Teilnehmer werden dieses Jahr demonstrieren. Mit dem Motto "100 % NRW – nur mit uns!" will der Kölner Lesben und Schwulentag e.V. (KLuST) beim ColognePride auf die derzeitigen Kürzungspläne der NRW-Landesregierung aufmerksam machen. Die Frage, welchen Platz und welche Bedeutung Schwule und Lesben für unser Land einnehmen, soll dabei eine Rolle spielen. Am ganzen CSD-Wochenende werden Postkarten verteilt, bestückt mit 36 verschiedenen Buttons, die als Aufkleber abgelöst und sich selbst oder anderen angesteckt werden können.

CSD-Empfang mit Ehrung für Franz Müntefering und Deniz Yücel
Der CSD-Empfang des Schwulen Netzwerks NRW und der AIDS-Hilfe NRW wird am 15. Juli ab 12 Uhr im Gürzenich Köln stattfinden. Dort wird auch wie in den letzten Jahren die Kompassnadel verliehen. Für die besondere Förderung der gesellschaftlichen Akzeptanz der schwulen Minderheit werden in diesem Jahr Vizekanzler Franz Müntefering (SPD) und der türkische Internetberater Deniz Yücel mit der Auszeichnung geehrt. "Müntefering war der erste Landesminister von Nordrhein-Westfalen, der die Notwendigkeit der schwul-lesbischen Selbstorganisation nicht nur durch seine persönliche Teilnahme …, sondern auch für eine solide Förderung der notwendigen Selbsthilfestrukturen durch das Land gesorgt hat", erklärte Steffen Schwab, Vorstand des Schwulen Netzwerks die Entscheidung, den SPD-Politiker auszuzeichnen. Für sein ehrenamtliches Engagement in der Internetberatung des Kölner Jugendzentrums anyway und für sein mutiges selbstverständliches Auftreten in seiner Schule in Düren als junger Schwuler aus einer türkischen Familie zeichnet das Netzwerk den 18-jährigen Deniz Yücel mit der Kompassnadel aus. www.csd-empfang-nrw.de

Aids-Gala mit vielen Stars
Der ColognePride bietet einen Rahmen für Events jeglicher Art, ganz gleich ob Sportturnier, Kulturfestival, Diskussion oder Party. Am Freitag (14. Juli) wird beispielsweise die alljährliche, fast schon legendäre Benefizgala-Gala der Aids-Hilfe Köln im Maritim stattfinden. Die Gala wartet auch 2006 mit jeder Menge Highlights auf: Als charmante Moderatorin konnte Ulla Kock am Brink verpflichtet werden, als Showstars haben zugesagt: Bacccara mit der Originalstimme von Mayte Mateos, die singende Rebellin Marla Glen, Edda Schnittgard (Queen Bee) mit ihrem trockenen Humor, Puppenspieler und Komiker Martin Reinl, die Szenegrößen Lola Lametta und René Glischée, RTL2-Fame-Academy-Finalist Gerrit Winter, die Sorellas mit ihrer Trapez-Artistik sowie der Comedian Kai Eikermann und das Scaramouch Theater. Natürlich wird es auch wieder viele Überraschungsgäste geben, welche sich auf und vor der Bühne in Szene setzen. Und wie immer verspricht die Tombola Flug- und Hotelgutscheine, Freikarten, CDs, Videos und Bücher und viele weitere großartige Sachpreise. www.lassdiesonneindeinherz.de

Straßenfest mit Show-Programm
Im Herzen von Köln findet vom 14. bis 16. Juli das große Straßenfest in der Altstadt statt. Eröffnet wird das Fest am Freitag um 18:00 Uhr durch Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes und den Vorstand des Kölner Lesben- und Schwulentags e.V., danach ist es täglich von 14 bis 22 Uhr geöffnet. Auf verschiedenen Bühnen wird den Besuchern ein attraktives Programm geboten. Am Samstag treten u. a. Marion Scholz (Duotica), Sascha Korf ("Star Search"), die Pink Poms, Gerritt Winter, Marie Luise Nikuta, Stefan Runge, Claus Vinçon, Didi
Knoblauch, Baccara und Skandal-Nudel Marla Glen auf. Am Sonntag dürfen sich die Besucher u. a. auf Heidi Stern, Barbara Johnson sowie dem "Schlagerstündchen" mit Claudia Jung, Wind, De Boore, Andrea Jürgens, Corinna May, Andreas Zaron und Peter Sebastian. Infos zum Straßenfest

Alternativ-CSD: "Sex im Dreck"
Parallel zum großen offiziellen Spektakel findet auch wieder der OFF PRIDE, der alternative CSD, statt. Am Freitag (14. Juli) lockt zum Beispiel die "Sex im Dreck"-Party ab 22 Uhr auf dem Bauwagenplatz alle Jungs und Mädels an, die nichts mit dem Mainstream zu tun haben wollen. "Zurück zum gediegenen Kindergeburtstag mit Cocktails, Bier, Sodas, lauter Musik zum extatischen Rumhüpfen, wilde Feuertonnen und milder Nachthimmel mit oder ohne Regentropfen." (Zitat www.queergestellt.de)

Party-Alarm in ganz Köln
Feste gefeiert wird nicht nur auf dem Straßenfest oder bei der Parade. Jede Menge Party-Termine in Diskotheken, Bars und anderen Locations wurden angesetzt: Am 14. Juli lockt die CSD-WarmUp-Party mit Mainstream, Dancefloor und House in die Besser Bar auf der Luxemburger Straße. Das ZwoPoP-Special in der Blue Lounge Tanzbar lässt Berlin und Köln zusammenschmelzen. Die legendäre U27 lockt junge Boys zu einem besonderen Special mit viel fetziger Teenie-Musik. Am Tag darauf locken unter anderem das Women-Pleasure-CSD-Special im Stollkwerck, das SCHULZ-Hausparty-Revival im Zeughaus, die Nightkomm und die Kings & Queens mit speziellen Partys auf die Tanzflächen. Auch am Sonntag gibt es jede Menge Abschiedspartys – so kann auch nach der großen Parade mächtig gefeiert werden. Aber nur eine Party darf sich offizielle "Closing"-Party nennen: Das Schwullesben-Spektakel im Gloria lässt den CSD für schlappe zehn Euro gebührend ausklingen. Alle Termine in der Übersicht

10. Juli 2006



#1 FerdiAnonym
  • 10.07.2006, 16:24h
  • Danke, daß ihr Angela Alzheimer in eurer Berichterstattung erwähnt. Sie ist einfach die Seele von Köln, roh und unverfälscht. Ich erinnere mich noch gut an ein Treffen mit ihr: Ich ein kleiner, unerfahrerener Schrankschwuler vom Lande, sie die betrunkene Göttin der Stadt. Sie hat mir gezeigt, was ich wissen wollte und auch was ich nicht wissen wollte. Diese Trümmertranse ist einfach himmlisch teuflisch und nicht zu zertrümmern!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Karsten-UschiAnonym
#3 FantasiaAnonym
  • 17.07.2006, 00:02h
  • Ohja Angela war großartig!!! Warum tritt sie nur noch so selten auf? Eine der letzten großen Ikonen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Tilla TullerheimAnonym
  • 16.08.2006, 13:33h
  • Wann tritt den Angela wieder auf? Weiß jemand Bescheid??? Die muss ich einfach wiedersehen... Wer weiß mehr? Biete Madonna- und Robbie-Williams-Tickets!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Tranny-DeniséAnonym
  • 04.06.2008, 17:37h
  • Angela Alzheimer forever, scheinbar vom Erdboden verschluckt. Wann gibt es endlich wieder mehr von ihr?????
  • Antworten » | Direktlink »