Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5183
  • 12. Juli 2006, noch kein Kommentar

Los Angeles (queer.de) - Schauspielerin Cameron Diaz (33) hat in einem Interview mit dem Magazin "Joy" gesagt, dass sie sich manchmal wie ein 14-jähriger Junge fühle. Damit bezog sie sich auf eine Frage nach ihrem Alter und Aussehen. Diaz findet sich selbst nicht makellos schön und hält Alter für eine Geisteshaltung – das Geschlecht gelegentlich auch. "Ich habe hässliche große Zehen", sagte die Amerikanerin zur "Joy". Besonders als Teenager habe sie sich "wie ein hässliches Entlein gefühlt". Das habe sich aber mit den Jahren gebessert. "Je älter ich werde, desto wohler fühle ich mich in meiner Haut", verriet Diaz. Deshalb sei es für sie auch kein Problem, dass ihr Freund, Sänger Justin Timberlake, neun Jahre jünger als sie selbst sei. "Wenn ein Mann eine 30 Jahre jüngere Frau liebt, regt sich niemand darüber auf", merkte Diaz an. "Die Sache mit dem Alter ist für mich eine Geisteshaltung. Justin und ich haben damit kein Problem." Sie fühle sich sowieso oft "wie ein 14-jähriger Junge" und nicht wie eine 33-jährige Frau. Diaz war zuletzt in der Tragikomödie "In den Schuhen meiner Schwester" an der Seite von Toni Collette und Shirley MacLaine zu sehen. Als nächstes Filmprojekt steht laut der Datenbank "imdb.com" "The Holiday" mit Kate Winslet und Jude Law an. (jg)