Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5212

Der junge Autor Justin C. Skylark überzeugt mit seinem Roman in der Reihe "Junge Liebe".

Von Carsten Weidemann

Die eigentlichen Probleme beginnen allerdings erst, als Neal feststellt, dass seine 15-jährige Schwester Francis langsam erwachsen wird und in ihm verbotene Lust hervorruft. Als sie seine Gefühle erwidert, kann sich Neal nicht mehr zusammen reißen, und die Geschwister gelangen in den Teufelskreis einer inzestuösen Liebe. Doch da ist der hübsche André, dessen Leidenschaft an seinen Nerven zerrt und zu dem er sich ebenfalls hingezogen fühlt. Das Chaos ist perfekt. Dein Glück hat mein Gesicht" ist der Folgeroman von Liebeswut". Der Autor versteht es, den Lebensweg einer seiner Hauptpersonen aus seinem Erstlingswerk aufzugreifen und konsequent fortzusetzen.

Neal Anderson, Student und auf dem Weg zum musikalischen Erfolg, hat eine Affäre nach der anderen. Immer wieder zwingt ihn die Lust nach erotischen Abenteuern dazu, fremde Männer zu erobern. Doch nachdem er seine Gelüste gestillt hat, spürt er stets Ekel vor seinen Taten. Aus Angst vor Gefühlen lässt er sich auf keine feste Beziehung ein.

Justin C. Skylark, Dein Glück hat mein Gesicht, TB, 312 S., Himmelstürmer Verlag, 13.90 Euro

17. Juli 2006