Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5220

Melbourne (queer.de) - Ein HIV-positiver Mann aus Melbourne ist angeklagt worden, weil er in mindestens 46 Fällen ungeschützten Sex gehabt haben soll. Der 47-jährige Michael Neal habe seit 2000 von seiner HIV-Infektion gewusst, so die Polizei. Der Großvater habe seitdem seine Opfer in Park, Cruising-Gegenden und im Internet getroffen. Mehrere seiner Sex-Partner sind inzwischen positiv getestet worden. Neal habe zudem eines der Opfer betäubt, weil es ungeschützten Sex mit ihm abgelehnt hatte. Dieser Mann wurde inzwischen auch positiv getestet. Neal sitzt derzeit im Gefängnis, ein Antrag auf Kaution wurde letzten Donnerstag abgelehnt. Auch der Bundesstaat Victoria soll Medienberichten zufolge von mehreren Opfern verklagt werden, weil Beamte zunächst nichts gegen den Täter unternommen hätten. (dk)



#1 MarkusHHProfil
  • 17.07.2006, 17:01hHamburg
  • Falls sich die Anschuldigungen bestätigen sollten: Einbuchten!

    Ach ja: Liebe passive Barebacker, SOWAS kommt von SOWAS. Think about it!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SAMAnonym
  • 17.07.2006, 18:10h
  • @1: Genau sowas kommt von sowas! Aber schlimmer ist der Fall, das er wohl einen betäubt hat . Das ist schon versuchter Mord, Strafe muß sein und für alle Fälle ab in den Knast!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 markAnonym
#4 MichaelAnonym
  • 18.07.2006, 12:03h
  • @ marc: Außer er hat er tatsächlich ein Enkelkind. Ansonsten
    würde ich die Bezeichnung "Großvater" fehl am Platz finden.
    Übrigens sollte dieser Poser meiner Meinung nach nicht nur
    eingebuchtet werden, sondern auch zu Schadenersatz und
    zur Zahlung aller anlaufenden Arzneikosten verurteilt werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 seb1983
  • 18.07.2006, 12:13h
  • Finde die Sache etwas schwer zu beurteilen.
    Also für Aids soll Schadensersatz gezahlt werden und er soll ins Gefängnis. Ok.

    Was machen wir mit anderen übertragbaren Krankheiten??
    10.000€ für nen Tripper, 100€ für ne Erkältung.....
    Der Maßstab ist zwar ein ganz anderer weil die nicht tödlich verlaufen aber das Prinzip ja das Gleiche.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 amüAnonym
  • 18.07.2006, 12:23h
  • Liebe positiven Barebacker: Bitte spritzt eure Viren in alle Negativen, die sich auf ungeschützten Verkehr einlassen. Wenn sie schon nicht angeklagt werden können, sollen sie wenigstens Pillen fressen für den Rest ihres Lebens. Beste Grüße!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 AngelAnonym
  • 18.07.2006, 13:31h
  • "Neal habe zudem eines der Opfer betäubt, weil es ungeschützten Sex mit ihm abgelehnt hatte."

    Das ist doch eigentlich das einzig verwerflich an der Angelegenheit ! Vergewaltigung und dann mit HIV bewusst anstecken - der gehört in den Kanst !

    Zu den anderen "Opfern" kann ich nur sagen : Ihr seid selber schuld ! Wer darauf steht, sich ohne Gummi f***en zu lassen, der muss damit rechen - das ist ja nun echt nix Neues - und wer darauf steht alle paar Stunden Tabletten zu schlucken, sich mit Pilzimnfektionen rumzuschlagen und bei jeder Grippe befürchten muss, das das die letzte ist - dann macht bitte weiter so ! (wenn es sich so wie dargestellt zugetragen hat)
  • Antworten » | Direktlink »
#8 AngelAnonym
  • 18.07.2006, 13:31h
  • "Neal habe zudem eines der Opfer betäubt, weil es ungeschützten Sex mit ihm abgelehnt hatte."

    Das ist doch eigentlich das einzig verwerflich an der Angelegenheit ! Vergewaltigung und dann mit HIV bewusst anstecken - der gehört in den Kanst !

    Zu den anderen "Opfern" kann ich nur sagen : Ihr seid selber schuld ! Wer darauf steht, sich ohne Gummi f***en zu lassen, der muss damit rechen - das ist ja nun echt nix Neues - und wer darauf steht alle paar Stunden Tabletten zu schlucken, sich mit Pilzimnfektionen rumzuschlagen und bei jeder Grippe befürchten muss, das das die letzte ist - dann macht bitte weiter so ! (wenn es sich so wie dargestellt zugetragen hat)
  • Antworten » | Direktlink »
#9 tomAnonym
  • 18.07.2006, 14:54h
  • @ amü..... Solche Äußerungen von einem , ich mutmaße mal,
    Erwachsenen... (kopfschüttel)

    aus dem Bericht geht zwar nicht hervor ob da eine "Aufklärung" über das "Positiv-Sein" stattgefunden hat, aber ich finde dennoch das ein solches Verhalten geahndet werden sollte. Toleranz hin oder her, Mitverantwortung der Partner auch nicht abgesrochen.... aber als positiver, wissender Mensch, hat man verdammt nochmal die Pflicht andere zu schützen und eine weitere Ausbreitung von HIV zu verhindern. Ganz zu schweigen von Resistenzen und Kreuzinfektionen verschiedener Stämme..Es gibt keine Heilung-nur eine Behandlung--- aber wie lange noch?
  • Antworten » | Direktlink »