Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5224
  • 17. Juli 2006, noch kein Kommentar

Die Neue Deutsche Welle lebt - dank Sumatic und "Dreiklangsdimensionen".

Von Carsten Weidemann

Nach "NDW" und "NDB" jetzt Sumatic – die neueste Deutsche Welle. Wir schreiben die frühen 80er Jahre: Helmut Kohl löst Helmut Schmidt als Kanzler ab und auch in der deutschen Pop-Musik ist Wendezeit. Eine junge, innovative Bewegung stellt sich gegen Glam-Rock, Disco-Sound und besonders gegen das hemmungslose Kopieren englischer und amerikanischer "Vorbilder". Wer in ist und gelangweilt von Boney M., Village People, Peter Maffay, Blondie, Ultravox, die Sex Pistols oder gar "Kreuzberger Nächte" hört, ist über Nacht out. Angetrieben vom "wir haben sowieso nichts zu verlieren" lassen sich junge und gestandene Musiker nur allzu gern von der Punk-und New-Wave-Philosophie anstecken: Weg mit überladenen Arrangements und tiefsinnigen Botschaften – her mit musikalischer und textlicher Einfachheit. Und voilà: Frechheit siegt, die "Neue Deutsche Welle" war geboren.

Zum ersten Mal wird gut 35 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs selbstbewusst auf Deutsch gesungen, weil die NDW auf kuriose Art und Weise genau den Nerv trifft, der zuvor noch nicht mal obduziert worden war. Den entscheidenden Nerv nämlich, dass auch in Deutschland tanzbare, massenwirksame Pop-Musik fabriziert werden kann. Eindrucksvolle Bands und Künstler wie Spliff, Joachim Witt, Grauzone, Ideal, Extrabreit, die Neonbabies oder Trio führen mit unterschiedlichen Liedern die nationalen Hitparaden an. Die Plattenfirmen überspannten jedoch mit viel zu viel Produkt den Bogen, Übersättigung stellte sich ein, 1984 dann der Schlussstrich. Vorerst – denn am 29. Mai kommt Sumatic, das neue Projekt von Susanne Kemmler in die Läden (Chips Records/Edel). Die guten Songs von damals haben überdauert, die elf besten davon gibt es nun im angesagten Lounge-Sound. Das Jahr 2006 ist reif dafür!

17. Juli 2006