Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5261
  • 21. Juli 2006, noch kein Kommentar

Die großen Hits der Leandros als Schnäppchen? Die 3CD-Box "Ich hab’ die Liebe geseh’n" enthält 42 Songs zum kleinen Preis.

Von Jan Gebauer

Vicky Leandros – "Ich hab’ die Liebe geseh’n"

Um Griechenlands Schlagerexport Vicky Leandros ist es nach ihrer Eurovisionspleite wieder merklich stiller geworden. Das dünne "Don’t Break My Heart" verschwand schnell wieder in den Schallarchiven und ihre Plattenfirma Koch Universal besinnt sich mit einer 3CD-Box lieber auf die guten alten Zeiten. Nach einem ihrer größten Hits benannt, bietet "Ich hab’ die Liebe geseh’n" 42 alte Perlen aus der Zeit als der Schlager gerade eine Blütezeit erlebte, irgendwann zwischen den späten 60ern und frühen 80ern. Da schmettert die Grand Dame des Schlagers fast schon totgenudelte Evergreens wie "Theo, wir fahr’n nach Lodz", "Die Bouzouki klang durch die Sommernacht" und "Dann kamst Du", etwas peinliche Werke à la "Ja, ja der Peter, der ist schlau" oder "Hey, Joe McKenzie" und natürlich tolle Highlights wie "Grüße an Sarah", "Ich bin" und "Mein Lied für dich".

Bei Amazon kostet die 3CD-Box derzeit unter neun Euro, dafür bekommt man wirklich einen tollen Überblick über Vickys Hochzeit, auch wenn die Aufmachung der Veröffentlichung natürlich denkbar bescheiden ausfällt. Dafür scheinen alle Aufnahmen digital überarbeitete worden zu sein. Auf der dritten CD gibt es übrigens ein paar hübsche Sprachenraritäten wie zum Beispiel die japanische Version von "My Sweet Lord", die französische von "Ich bin" und "Sunshine Boy" auf Englisch.

21. Juli 2006