Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5265

Berlin (queer.de) - Bei tropischen Temperaturen sind heute nach Angaben der Veranstalter 450.000 Menschen zum Berliner CSD gekommen. Das diesjährige Event stand unter dem Motto "Verschiedenheit und Recht und Freiheit". Angesichts der bevorstehenden Wahlen zum Abgeordnetenhaus zeigten auch Landespolitiker Präsenz. Neben dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) warb auch sein CDU-Herausforderer Friedbert Pflüger um Stimmen. Er sagte, man solle Wowereit nicht nur deswegen wählen, weil er schwul ist. Außerdem wurden auch die Zivilcouragepreise vergeben. Die diesjährigen Preisträger sind der spanische Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero, der österreichische Aktivist Kurt Kricker von der Homosexuellen Initiative (HOSI Wien), die Politiker Volker Beck (Grüne) und Margot von Renesse (SPD) für ihren Einsatz für die Homo-Ehe, der polnische Aktivist Tomasz Baczkowski sowie die Lesbenberatung e.V. Berlin und die europäische Region der International Lesbian and Gay Association (ILGA-Europe). (pm/dk)



10 Kommentare

#1 No E-PatentsAnonym
  • 23.07.2006, 09:17h
  • Das sich gerade ein CDU-mann dahin bewegt, um auf dumme-wähler-fang zu gehen, hätte ich ja nicht gedacht. dachte eher, das sich schwesterwelle da blicken lässt....
    aber wahrscheinlich hat der die hosen voll, wegen seiner dummdreisten äusserungen über das AGG!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 BebeAnonym
  • 23.07.2006, 10:04h
  • Das war billigster Wahlkampt von dem Typen, der wäre besser zu hause geblieben.

    Verstehe auch die LSU nicht, die unterstützen Leute, die gegen sie selbst sind.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 No E-PatentsAnonym
  • 23.07.2006, 11:23h
  • @bebe: aber klar, frei nach dem motto, leere versprechungen machen und hinterher die bürger noch mehr berauben, etwas anderes machen ja CDU/SPD nicht, siehe bundespolitik!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 bastian1983wueAnonym
  • 23.07.2006, 15:17h
  • Es hätte mich ja gewundert, wenn einer mal das schreiben würde, was er denkt!

    Kommt keiner von der Union wird gemosert, kommt dann doch einer (was ja schon mal ein richtiger Schritt in die richtige Richtung ist) wird trotzdem und noch mehr gemosert!

    Ich fass es nicht!... und freue mich, daß übrigens auch immer mehr Politiker der CS(!)U (Ja, in Bayern!!) sich auf CSD´s und schwul-lesbischen Veranstaltungen blicken lassen...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 timchenAnonym
  • 23.07.2006, 17:54h
  • @bastian1983:

    Wenn Unionspolitiker nicht kommen entspricht das der Haltung dieser Partei. Dann schimpft man also nicht über das Nichterscheinen, sondern die allg. Haltung der CDU/CSU, die hinter diesem Nichterscheinen steckt.

    Wenn Unionspolitiker kommen wirkt das natürlich immer ein bisschen bigott. Einerseits ist das jedermanns Recht, auch gegen den Willen der Partei eigene Meinung auszudrücken. Aber es bleibt schon die Frage, ob es da nicht vielmehr um Stimmenfang geht, dem aber kein Engagement in dem Bereich folgt.

    Genau das ist das Problem: von der CDU / CSU haben wir uns für Homorechte GAR NICHTS zu erwarten, aber immer öfter versuchen Politiker dieser Parteien uns doch als Wähler zu bekommen. Zur Machterlangung sind wir denen nämlich gut genug.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 FelixAnonym
  • 23.07.2006, 18:09h
  • @ bastian1983wue:

    Ich glaube, Du verwechselst da was:

    dass Herr Pflüger dort Präsenz zeigt, ist kein Anzeichen dafür, dass die Union plötzlich ihre Meinung ändert und uns endlich Gleichberechtigung zugesteht. Dabei handelt es sich einfach nur um Wahlkampf.

    Herr Pflüger weiß halt, dass in einer Stadt wie Berlin der Anteil an Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transsexuellen (sowie deren Familien und Freunden) eine nicht unbedeutende Wählergruppe ist. Und beim Kampf um jede Stimme, kann man solch große Gruppen nicht unbeachtet lassen.

    Aber auch wenn man gerade in Städten wie Berlin und Köln im Wahlkampf nicht um Schwule und Lesben herumkommt, heißt das noch lange nicht, dass die CDU / CSU jetzt plötzlich vernünftig wird und uns Gleichberechtigung zugesteht. (Selbst wenn Herr Pflüger das persönlich so wollte und das nicht nur als Wahlkampfgeplapper ansieht, würde er sich damit nie in der Union durchsetzen können.)
  • Antworten » | Direktlink »
#7 bebeAnonym
  • 23.07.2006, 20:14h
  • Das mit dem Pflüger war reiner Wahlkampf, der ist Berliner und war jetzt, wo er kandidat ist, das erste mal auf dem CSD, d. h. es interessiert ihn erst jetzt, wo er was von den Schwulen will!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 LarsAnonym
  • 23.07.2006, 21:09h
  • Hallo an alle,

    das beste an der Sache war ja noch, dass am CDU-Wagen die Losungf stand:
    "Gleiche Rechte für gleiche Pflichten".

    Das ist sowas von absurd, da wir das ja tatsächlich nur der CDU zu verdanken haben, dass wir eben noch keine gleichen Rechte haben.

    Meines Erachtens hat kein CDU-Politker was auf einem CSD zu suchen, auch die LSU nicht, die gerade letztes Jahr einen so schmutzigen Wahlkampf zu Lasten der Community geführt hat. (Wir erinnern uns "Wowi und sein Sado-Maso-Fest" zum Folsom Europe)

    Man kann und darf diese Partei nicht ernst nehmen. Macht ist ein so süßes Gift für schwache Leute.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 InsiderAnonym
  • 23.07.2006, 23:12h
  • @ No E-Patents

    Die FDP war durch deren stv. Bundesvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Cornelia Pieper, durch den Bundestagskollegen Michael Kauch, durch den Fraktionsvorsitzenden im Abgeordnetenhaus Martin Lindner, durch das Mitglied im Abgeordnetenhaus Sybille Meister, durch den Europaabgeordneten Holger Krahmer und durch viele andere Liberale sehr gut auf dem CSD vertreten!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 markAnonym
  • 24.07.2006, 09:59h
  • @ no epatents

    An deiner Stelle würde ich mit diesem Nick nicht so gegen die FDP wettern, denn die FDP war mit großem zeitlichen Abstand die erste Fraktion im Bundestag, die einen Antrag gegen
    Softwarepatente nach der Ratsentscheidung im mai 2004 einbrachte!!!
  • Antworten » | Direktlink »