Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5275
  • 24. Juli 2006, noch kein Kommentar

Wellington (queer.de) - Kim Cattralls neuer Werbespot für einen japanischen Autohersteller ist wegen zu vieler Beschwerden aus dem neuseeländischen Fernsehprogramm gestrichen worden. Das berichtet der Onlinedienst "Femalefirst.co.uk". Cattrall (49), die durch die TV-Serie "Sex and the City" weltberühmt wurde, lasse sich in dem Spot im Gespräch mit einem Autohändler unter anderem zweideutig über die Größe des Autos aus: "Warum haben Sie mir nicht gesagt, dass er so groß ist, ich war gar nicht darauf vorbereitet." Der Autohersteller habe den Spot dann wegen Image-Gründen abgesetzt. Cattrall habe durch ihre Rolle in "Sex And The City" als sexbesessene Samantha Jones endgültig den Stempel des Vamps abbekommen, meint "Femalefirst.co.uk". Hierzulande hatte eine geplante Wiederholung der US-Serie im Vorabendprogramm von ProSieben die Sittenwächter auf den Plan gerufen (queer.de berichtete). Zu viel Erotik in Wort und Bild, lautet der Vorwurf. Cattrall, die schon vor "Sex and the City" sexy Serien- und Film-Rollen gespielt hatte, weiß ihr Image als Erotik-Expertin auch auf anderem Parkett zu nutzen: Unter anderem hat sie zwei Bücher zum Thema geschrieben. Ihr jüngstes Werk trägt den Titel "Sexual Intelligence" (queer.de berichtete). (jg)