Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5291

Ein Junge aus einer englischen Industriestadt sagt, es ist gerade viel zu heiß für die traditionelle Schuluniform - er will einen Rock tragen.

Von Carsten Weidemann

Billy White aus Sheffield hat das Klima der vergangenen Wochen nicht gut getan. Auch im regenverwöhnten England lacht die Sonne ohne Unterbrechung vom Himmel. Darum will er fortan mit einem Rock in die Schule kommen. Er fühlt sich diskriminiert: Die Schuluniform von Mädels ist viel leichter und luftdurchlässiger als die der Jungs.

"Billy fühlt sich diskriminiert in diesen heißen Tagen", so seine Mutter Jane zu "Sheffield Today". "Ihn hat das schon seit einer Weile gewurmt. Warum dürfen Jungs denn keine kurzen Hosen tragen, Mädels dafür kurze Röcke?".

Der kecke Bursche hat seine Wünsche der Schulleitung mitgeteilt - allerdings haben die ihn eher ausgelacht als ernst genommen. Also hat sich Billy eine Uniform von einer Freundin geliehen und ist so in die Schule gegangen. "Ein paar Leute haben dumme Kommentare abgegeben, aber es war okay. Ich fühlte mich viel besser als zuvor", erklärt Billy lässig. Die Schule ließ ihn wissen, doch bitte mit seinem Protest aufzuhören, aber der 13-Jährige will weitermachen. Die Lokalnachrichten interessieren sich bereits brennend für diesen Fall - schließlich ist ja Sommerloch. Er will nun Lehrer und Mitschüler dazu überreden, auch mal in einen Rock zu schlüpfen - bislang allerdings erfolglos.

26. Juli 2006



20 Kommentare

#1 seb1983
  • 26.07.2006, 12:24h
  • hm, ist er erst mit 13 eingeschult worden oder gabs in England letztes Jahr keinen Sommer???
    Die Hitze scheint ihm auf jeden Fall wirklich nicht gut zu tun....
  • Antworten » | Direktlink »
#2 hwAnonym
  • 26.07.2006, 12:37h
  • @ seb1983

    ich find´s toll, schön plausibel und ohne
    schottischen vorfahren-schmus, von
    aufmerksamkeitsökonomie hat er das wesentliche schon verstanden.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 PatrickAnonym
  • 27.07.2006, 01:21h
  • Na toll, ein widerwertiger kleiner fetter erbärmlicher Brite, der diesen Zweig der Tradition - Schuluniformen - in dieser multikulturell zersetzen Monarchie auch noch zerstört!
    Hoffentlich greift seine Schulleitung hart durch!
    Er fühlt sich "diskriminiert", so ein Quatsch - ab einen gewissen Punkt ist auch mal Schluss mit der Toleranz, dies sage ich voller Überzeugung als ansonsten konservative Schwuchtel!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Tranny-JannyAnonym
#5 aquarius40Anonym
  • 28.07.2006, 17:30h
  • @ Patrick
    Also, diese dirkriminierenden Äußerungen kann sich ein, wie Du sagst konservative Schwuchtel, ersparen.
    Scheinst ja sehr von Deinem, womöglich astralem, Körper eingebildet zu sein.

    Auch wenn er, Billy, ein wenig mehr Körperproportionen hat, scheint er doch auch noch mehr denkende Masse zwischen den Ohren zu haben, als DU

    Denke bitte daran: Die Freiheit ist immer die Freiheit der anderen.
    Auch wenn Du meinst, mit Deinen Äußerungen jemanden zu beleidigen, hättest Du die Feiheit für Dich gepachtet.
    MitNichten!

    Es scheint, dass Billy wohl eine Hete ist und somit passt er/sie wohl nicht in Dein Menschenbild.

    Du mußt wissen, wer austeilt, muss auch einstecken können!

    Billy soll ruhig weiter darauf pochen, einen Rock tragen zu wollen.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 PatrickAnonym
  • 28.07.2006, 20:53h
  • Ehrlich gesagt, auch wenn ich Teile Deiner Denkweise zu verstehen vermag, denke ich das nicht.
    Seine Körperproportionen sind irrelevant. Es kann einfach nicht jeder anfangen sich zu kleiden, wie es ihm beliebt, v.a. im Angesicht einer bewerten Tradition. Wäre er 'ne Transe, dann sehe dies anders aus. Doch offenkundig ist dies lediglich eine Provokation, die es nicht zu tolerieren gilt: Eine gewisse Ordnung und Disziplin, v.a. in der Schule, muss sein, denn im mindesten sind dort antiautoritäre Regelungen fehl am Platze!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 www0815Anonym
  • 28.07.2006, 22:11h
  • @Patrick

    Er hat immerhin den Rock von einer Schuluniform getragen. Er hat nicht irgendeinen Rock genommen, um zu provozieren, dann hätte er auch eine kurze Hose nehmen können.
    Nein, er hat den Rock eines Mädchens, die auch eine Schuluniform hat, genommen, das ist doch völlig in Ordnung. Schuluniform ist Schuluniform. Jeder soll selbst entscheiden, was er trägt.
    Apropos Schuluniformen, davon halte ich sowieso nichts, gerade im Sommer kann das grausam sein.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 NobbiAnonym
  • 28.07.2006, 23:21h
  • Hallo,
    na da ist mein Weltbild ja wieder in Ordnung, es gibt nichts INTOLERANTES als *Körperkult* behaftete Schwule.
    Wenn die Kommentare von @Patrick NICHT in das Reich der Provokation oder " Wärmeerguß" gehören und tatsächlich seinem Stammhirn entsprungen sind und seinen Geist wiedergeben kann ich so manche Hete verstehen.
    Wäre ein Tipp an Queer das MANN hier sein Alter preisgibt, dann wäre es noch Wert auf sowas einzugehen, denn in Jungen Jahren wäre da noch was zu retten.
    gruß Nobbi
  • Antworten » | Direktlink »
#9 PatrickAnonym
  • 29.07.2006, 00:04h
  • Wenn man dies nicht gut findet, ist das ok, man muss sich jedoch der Ordnung unterwerfen. Wenn es vorgeschrieben ist, dann hat ein kleiner Dreikäsehoch nicht das Recht, sein widerliches eigenes Ding zu drehen!
    Er könnte sich höchstens für angemessenere Uniformen einsetzen, aber es gibt nunmal Vorschriften!
    Antiautoritäres Verhalten, Aufmüpfigkeit und Anarchie führen nur zu Chaos, was niemandem nützt.
    Ich bleibe dabei: die Schulleitung sollte mit aller Macht der Repression gegen ihn vorgehen und ihn zur Ordnung rufen!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 No E-PatentsAnonym
  • 29.07.2006, 08:25h
  • @Patrick: "......Antiautoritäres Verhalten, Aufmüpfigkeit....."

    Das sind so ein paar sachen, die leutz nicht verstehen können, die keine ahnung von demokratie haben...

    denn wären die menschen nicht bereit aufzumucken, was ich von den deutschen leider nicht sagen kann, weil sie es sich nicht trauen, sähe die welt viel schlimmer aus...
  • Antworten » | Direktlink »