Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5305

Prag (queer.de) - Seit der Einführung der Homo-Ehe in Tschechien Anfang des Monats haben sich bislang rund 50 Paare verpartnert. Die Schwulen und Lesbenorganisation sei von dieser Zahl überwältigt, berichtet die dpa unter Berufung auf die heutige Ausgabe der Prager Zeitung "Pravo". "Mit einem solch großen Interesse haben wir nicht gerechnet", wird ein Aktiver zitiert. Das Parlament in Prag hatte in einer Abstimmung im März mit knapper Mehrheit der Einführung der Homo-Ehe zugestimmt (queer.de berichtete). Tschechien ist damit das erste postkommunistische Land, in dem sich Schwule und Lesben verpartnern können. In dieser Woche hat das Parlament von Slowenien nachgezogen und ebenfalls Eingetragene Partnerschaften eingeführt (queer.de berichtete). (pm/dk)



#1 GF Pr von PrAnonym
  • 27.07.2012, 04:10h
  • Ich warte sehr, wann die echte Homo-Ehe nach Tschechien kommt. Das wird aber nur im Fall des Sieges von Sozialdemokraten - und das mit absoluter Mehrheit - moglich sein. Vielleicht schon 2014? Gut auch, dass die LGBT-Community von Prag die CSD endlich veranstaltet - in diesem Jahr wird 'schon' das zweite sein...
  • Antworten » | Direktlink »