Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5310

London (queer.de) - "Harry Potter"-Darsteller Daniel Radcliffe wird bald in dem Theaterstück "Equus" völlig nackt auf der Bühne stehen. Deshalb sorgt das "Skandalstück" schon jetzt für Aufregung im britischen Königreich. Wie die "Sun" berichtet, soll der 17-Jährige Radcliffe in "Equus" einen psychisch gestörten Stallburschen spielen. Zu dem Auftritt gehöre auch eine Sex-Szene, bei der Radcliffe nackt auf dem Rücken eines Pferdes reite, berichtet das Boulevardblatt. Das Stück des britischen Drehbuchautors und Dramatikers Peter Shaffers ("Amadeus") hatte bereits bei der Uraufführung 1973 einen Skandal ausgelöst. Die "Sun" ist der Überzeugung, dass insbesondere die jungen Harry-Potter-Fans von der neuen Produktion am Londoner West End "schockiert" sein werden. Ob diese allerdings von ihren Eltern in das Stück gelassen werden, war der "Sun" keine weitere Anmerkung wert. Die Rolle des Psychiaters in "Equus" soll übrigens Richard Griffiths übernehmen, der in den "Harry-Potter"-Filmen den Onkel des jungen Zauberlehrlings spielt. Derzeit stehen die Beiden für "Harry Potter und der Orden des Phönix" vor der Kamera. Der fünfte Teil der Serie soll 2007 in die Kinos kommen. Mit einem Vermögen von geschätzten 30 Millionen Euro gilt Radcliffe als reichster Teenager Großbritanniens. (jg)



#1 TimAnonym
  • 28.07.2006, 15:26h
  • "Die "Sun" ist der Überzeugung, dass insbesondere die jungen Harry-Potter-Fans von der neuen Produktion am Londoner West End "schockiert" sein werden."

    Die Sun ist auch der Überzeugung, dass Elvis noch lebt und von Außerirdischen gefangen gehalten wird und ähnliches. Ist halt die englische BILD.

    Ich verstehe echt nicht, warum immer so ein Bohei um nackte Körper gemacht wird. Jeder Mensch weiß wie ein nackter Mann aussieht und wie eine nackte Frau aussieht und man selbst gehört auch zu einer der beiden Gruppen. Auch Kinder sehen ihre Eltern, Geschwister o.a. nackt.

    Die Zeiten wo Nacktheit verteufelt wird und Kinder deswegen mit Komplexen und Scham vor dem eigenen Körper aufwachsen müssen, sollten eigentlich endlich zu Ende sein!

    Wer nicht nackt sein will, braucht das auch nicht, aber wer nackt sein will, soll das ruhig. Und gerade bei einem Theaterstück oder allgemein in Kunst und Kultur (noch dazu, da man nicht hin muss, wenn man nicht will) sollte das erst recht kein Skandal mehr sein...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 ZynikerAnonym
#3 PrinzesschenAnonym
  • 28.07.2006, 19:40h
  • Ich hab's mir so gesagt: Prinzesschen, hab ich zu mir gesagt, du weißt genau, was jetzt kommt. Sei stark, sei vorbereitet. Irgend jemand wird es tun. So sicher, wie immer wieder irgend jemand "Zum Bleistift" sagt, so sicher, wie es immer noch Leute gibt, die "We all live in a Softeismaschin'" singen, soch sicher, wie es immer noch fette Typen gibt, die ein "Bier formte diesen wunderschönen Körper"-T-Shirt tragen...

    ...wird nach dieser Nachricht irgendjemand rasend Originelles kommen und einen Spruch klopfen, in dem ein Zauberstab vorkommt.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 AndreasAnonym
  • 29.07.2006, 00:27h
  • Alle Achtung! Ich finde es bewundernswert, dass jemand, der bereits so bekannt und reich ist, sich in so einem Stück überhaupt auf die Bühne wagt. Das zeigt, dass er wohl ziemlich unverkrampt ist und ihm der Starrummel noch nicht zu Kopf gestiegen ist. Abgesehen davon sieht er ja auch wirklich klasse aus, wie man gerade im letzten Harry Potter sehen konnte.
  • Antworten » | Direktlink »