Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5331

London (queer.de) - Ein britisches Gericht hat entschieden, dass im Ausland geschlossene Ehe von Homosexuellen auf der Insel nicht anerkannt werden müssen. Dis Soziologie-Professorin Sue Wilkinson und ihre Partnerin Celia Kitzinger hatten argumentiert, dass die Nichtanerkennung ihrer in Kanada geschlossenen Ehe diskriminierend sei. In England gibt es Eingetragene Partnerschaften, die aber - anders als in Deutschland - praktisch mit gleichen Rechten und Pflichten daherkommen wie die heterosexuelle Ehe. In seinem Urteil sagte Richter Mark Potter, die Ehe sei nach "traditioneller Definition und Akzeptanz" eine Verbindung zwischen Mann und Frau, die zum Ziel hat, Kinder hervorzubringen. "Das ist ein fehlerhaftes, homophobes Urteil, das Diskriminierung aufrecht erhält und die britische Justiz beschädigt hat", sagte Peter Tatchell von der Homogruppe Outrage, die die Klägerinnen unterstützt hatte. Das Paar will Einspruch gegen die Entscheidung bei den Lordrichtern einlegen. Bei Nicht-Erfolg wollen Kitzinger und Wilkinson bis zum Europäischen Menschenrechtsgerichtshof ziehen. Allerdings brauchen sie dafür finanzielle Unterstützung, da sie ihre Ersparnisse aufgebraucht haben. Nach britischem Recht mussten sie nach der Niederlage alle Kosten des Verfahrens übernehmen - umgerechnet rund 40.000 Euro. In Deutschland ist die Rechtslage derzeit unübersichtlich. Ausländische Homo-Ehen werden anerkannt, wenn es sich um eine vergleichbare Rechtsform handelt. Allerdings erhalten die Paare hierzulande nur die begrenzten Rechte des Lebenspartnerschaftsgesetzes. (dk)



#1 markuskrefeld
  • 01.08.2006, 17:02h
  • Gemäß des in Großbritanien gültigen AGG dürfte dann auch die Ehe von Angela Merkel und Joachim Sauer, wie bei anderen Hetrosexuellen Kinderlosen ehepaaren - die sich aus Steuerlichen Gründen verheiratet haben - NICht anerkannt sein, und man müsste nach Gesetz Urlaubern immer die Doppelzimmer verwehren, denn es ist in Großbritannien bekanntlich unverheiraten Paaren die Nutzung von Doppelzimmern weiterhin offiziell verboten!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FloAnonym
  • 01.08.2006, 18:26h
  • Das zeigt die ganze Idiotie der Sache. Homoehen werden (im Gegensatz zu Heteroehen) nicht anerkannt oder nur mit geringeren Rechten, etc.

    Das ist diskriminierend: Heteroehen sind weltweit gültig, Homoehen nicht!

    Die einzige Lösung ist die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare! Und das in möglichst vielen Staaten! Jeder Staat, der das nicht macht (also auch Deutschland) diskriminiert!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 redforceAnonym
  • 01.08.2006, 18:51h
  • Ich fordere neue Wege: Abschaffung jeglicher Ehe!

    Das gilt dann sowohl für Heteros als auch für Homos und erübrigt jede sinnlose Diskussion. Eine eingetragene Partnerschaft, die nicht mit allzuvielen Rechten einhergeht, fände ich ok.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 SvenAnonym
  • 01.08.2006, 19:36h
  • Die Gegner der Eheöffnung für alle Paare, sollen mir mal erklären, warum Personen aus der Unterschicht, Personen aus der Obersicht heiraten dürfen? Warum Juden Christen heiraten dürfen? Warum Schwarze Weiße heiraten dürfen?
    War alles mal verboten!
    Erklärt mir mal den Unterschied.

    Und wer jetzt von Mann und Frau reden möchte, den Frage ich nochmal nach den Geschlechtern. Wie viele waren es noch?
    2? Falsch, es sind mehr! 3? Nö, auch nicht richtig.
    Was ist Mann, was ist Frau, was ist Geschlecht? Hmm?
    Da gibt es einige biologische Erklärungen, aber auch einige soziologische. Eben keine einheitliche umfassende Erklärung.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Wir sind Deutschland:-)Anonym
  • 01.08.2006, 23:24h
  • @3: Am Anfang hätte ich dir ja noch zugestimmt, doch im 2.Abschnitt nicht mehr!

    Die Privilegierung jeder Form von Ehe sollte man abschaffen! Aber die Privilierung von Rechten in einer Partnerschaft ( die Pflichten sidn eh immer da) , sollten verstärkt werden. Wichtige Rechte aber sollten einheitlich für ein Paar gelten, egal ob Homo oder Hetero.

    Aber die ideale Gesellschaft, da werden wir noch Jahrzehnte drauf warten müssen, gibt es leider noch nicht!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 wolfAnonym