Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5346

Berlin (queer.de) - Mirjam Müntefering (37), Schriftstellerin und Tochter von Vizekanzler Franz Müntefering (66, SPD) hat eine neues Buch veröffentlicht, dass die "Bild"-Zeitung mal wieder werbewirksam "schockiert". "Emmas Story" ist der Titel des neuen Müntefering-Werks, allerdings handelt es sich dabei längst nicht um das erste "Lesben-Werk" der Autorin. Vorherige Bücher wie "Die schönen Mütter anderer Töchter" oder "Ada sucht Eva" lassen schon vom Titel her keine Fragen offen. "Diese Frau traut sich was", titelte die "Bild" trotzdem und befragte die Autorin zu ihrem "bislang erotischsten Buch": "Ich finde es schön, intime erotische Momente so zu beschreiben, dass gerade nicht alles ausgesprochen wird. Klinische Begriffe und Ferkeleien stoßen mich ab. Ich schreibe lieber darüber, was beim ‚ersten Mal‘ in den Köpfen vorgeht." Die Handlung des Romans ist denkbar einfach: Die lesbische Titelheldin Emma, Mitte 30, schön, erfolgreich, aber dennoch nicht glücklich mit ihrem Leben, muss etliche Schwierigkeiten überwinden, bevor sie in ihrer Ex-Schulkameradin Lu eine neue große Liebe findet. Müntefering, die ihre große Liebe in Freundin Sabine (33) gefunden hat, machte laut eigener Aussage mit 19 Jahren ihre erste lesbische Erfahrung. Ihr prominenter Vater erfuhr per Brief von der Homosexualität seiner Tochter. "Er hat super reagiert, es gab überhaupt keine Vorwürfe", so Müntefering gegenüber der "Bild". (jg)



#1 TimAnonym
#2 WolfgangAnonym
#3 MonikaAnonym
  • 05.08.2006, 09:54h
  • aber ein Vorteil hatte der Artikel in der Bild, der Verkauf wurde angekurbelt, jedenfalls was amazon....
  • Antworten » | Direktlink »