Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5366
  • 08. August 2006, noch kein Kommentar

Los Angeles (queer.de) - Balladen-Spezialist Barry Manilow wird Ende Oktober nicht nur eine neue CD veröffentlichen, sondern vorher auch eine unangenehme Operation über sich ergehen lassen. Der 60-jährige Schmusesänger, der mit seinem letztjährigen US-Nummer-eins-Album "The Greatest Songs of the Fifties" ein riesiges Comeback feiern konnte, muss sich wegen eines schmerzhaften Knorpelschadens an beiden Hüften unter das Messer begeben. Das sagte seine Sprecherin gegenüber dem Online-Magazin "eonline.com". Der Eingriff in einem Krankenhaus in Südkalifornien soll allerdings erst nach seinem Auftritt bei der Emmy-Verleihung Ende August vorgenommen werden. Zur Erholung braucht Manilow nicht weit zu fahren, denn er besitzt ein Haus in der Homo-Hochburg Palm Springs. Die Veröffentlichung des Albums "The Greatest Songs of the Sixties" ist in den USA für den 31. Oktober angesetzt. Klassiker wie "Strangers in the Night", "Blue Velvet" und "Can't Take My Eyes Off You" werden darauf enthalten sein. "Ich kann es kaum erwarten, danach wieder auf die Bühne zu treten", ließ Manilow seinen Fans ausrichten. Live wird der Sänger von Welthits wie "Mandy", "Could it Be Magic", "Copacabana" und "I Write the Songs" allerdings für einige Zeit kürzer treten müssen. Zwanzig geplante Konzerte seiner Show "Manilow: Music and Passion" in Las Vegas sollen auf 2007 verschoben werden. (jg)