Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5389
  • 12. August 2006, noch kein Kommentar

Die 16. Welt-Aids-Konferenz eröffnet in Kanada. Die Betroffenen werden ungeduldig. "Time to deliver" - Zeit, Versprechen einzulösen - lautet das Motto.

Von Christian Scheuß

Die weltgrößte Aids-Konferenz findet alle zwei Jahre in verschiedenen Kontinenten statt. Nach der Konferenz in Bangkok (Thailand) wird die 16. Welt-Aids-Konferenz nun in Toronto unter dem Titel "Time to deliver" am 13. August eröffnet.

25 Jahre nach den ersten Berichten über die Immunschwächekrankheit, ist es an der Zeit, Versprechen einzulösen, meinen die Veranstalter. Die Versprechen von Pharmaindustrie und Politik, die notwendigen Schritte zu tun, um die Verbreitung der Infektion zu stoppen und den Zugang zu Medikamenten für alle zu ermöglichen, sind damit gemeint. Das HI-Virus verbreitet sich weiterhin, die Therapien sind nicht für jeden zugänglich.

An der Welt-Aids-Konferenz 2006 werden alle Berufsgruppen teilnehmen, die im weltweiten Kampf gegen Aids engagiert sind: Vertreterinnen und Vertreter aus der Wissenschaft, verschiedensten Bereichen der Gesundheitsdienste, Zivilgesellschaft, Regierungen, UN-Organisationen, Aktivisten und Selbsthilfegruppen, Sponsoren, Industrie, Medien und Menschen mit HIV/Aids. Es wird mit mehr als 20.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus allen Ländern der Welt gerechnet. Auch aus Deutschland werden viele Teilnehmer und Beiträge zum erhofften Erfolg der Konferenz beitragen.

12.08.2006