Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5410

Toronto (queer.de) - Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton hat bei der internationalen Aids-Konferenz in Toronto das Präventionsprogramm seines Nachfolgers George W. Bush verteidigt. Die USA gäben weltweit mehr Geld für die Bekämpfung der Immunschwächekrankheit aus als jedes andere Land, so Clinton. Aids-Gruppen hatten die amerikanische Regierung kritisiert, weil ein Drittel der 15 Milliarden US-Dollar, die in fünf Jahren zur Verfügung gestellt werden, für Programme zu sexueller Enthaltsamkeit verwendet werden müssen. Clinton sagte, auch er sei der Ansicht, dass er die Propagierung von Abstinenz nichts bringe. "Die übrigen 70 Prozent sind aber immer noch ein Riesenbetrag. Das ist mehr Bundeshilfe als für jedes andere Programm", so der Ex-Präsident nach Angaben von "Reuters". Clinton kritisierte auch ein US-Gesetz, das die Förderung von der Ablehnung von Prostitution abhängig macht. Prostituierte seien auch Menschen und verdienten eine Chance, argumentierte Clinton.
Deutsche Bundesregierung: 400 Millionen Hilfe im Jahr
Bundesentwicklungshilfeministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) versprach in einem Interview mit der "Welt", Hilfen für den Kampf gegen die Immunschwächekrankheit um ein Drittel zu steigern. "Wir werden die Mittel zur Bekämpfung von HIV/Aids ab dem kommenden Jahr um 100 auf dann jährlich 400 Millionen Euro erhöhen", so Wieczorek-Zeul. Sie lobte auch das Engagement von Stiftungen wie der von Bill Gates (queer.de berichtete). Allerdings kritisierte sie das mangelnde Engagement der deutschen Wirtschaft, das "zu wünschen übrig" lasse. (dk)



15 Kommentare

#1 TimAnonym
  • 16.08.2006, 13:14h
  • Offenbar reichen auch die 66,6 % (nicht 70 Herr Clinton) nicht aus.

    Und wieso wird nicht anstelle von 66,6 % die vollen 100 % investiert, statt ein Drittel in mittelalterliche Enthaltsamkeitsprogramme zu investieren, die an der Realität vorbeigehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 HampiAnonym
  • 16.08.2006, 20:30h
  • ...nennt es krank,aber ich bin 46 und lebe seit ich denken kann abstinent,das heisst, ich mache zwar seit ich Kind bin täglich Selbstbefriedigung,und das auch mit Genuss! Schreibt hier bitte nicht,Abstinenz sei nicht möglich,es geht sehr wohl! Es ist ja die einzige zu 100% sicher Methode kein HIV zu kriegen,mag sein,dass ich eine Ausnahme bin weil ich nie Sex mit anderen Menschen hatte,andrerseits wenn ich meine Phantasien ausgelebt hätte wäre ich längst mausetot (ich kann nicht mal einen Gummi anlegen da flutscht meiner gleich wieder raus,und ohne Gummi ist mir viel zu gefährlich!Auch empfinde ich Ekel beim Gedanken,mit fremdem Sperma oder gar Urin und Kot in Berührung zu kommen,wie gesagt,nennt es krank....)
  • Antworten » | Direktlink »
#3 hwAnonym
  • 16.08.2006, 21:14h
  • @ hampi

    mmh, ja, ähm schon mal an künstliche
    ausgänge gedacht, so mit depots in trendfabren ?

    ach, bevor ich´s vergess: krank.

    so, nach dem gefallen, ne frage
    warum ?
  • Antworten » | Direktlink »
#4 fredAnonym
  • 16.08.2006, 22:24h
  • hallo hampi, hat sich also noch nichts verbessert bei dir. toll wie du dich überall aufgeilst und hast endlich gemerkt, dass du unheilbar schwul bist.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 DavidAnonym
  • 16.08.2006, 23:32h
  • ".nennt es krank,aber ich bin 46 und lebe seit ich denken kann abstinent,das heisst, ich mache zwar seit ich Kind bin täglich Selbstbefriedigung,und das auch mit Genuss! Schreibt hier bitte nicht,Abstinenz sei nicht möglich,es geht sehr wohl!"
    @ Hampi:
    Wenn du wirklich abstinent wärst, dann würdest du noch nicht mal selber Hand anlegen - denn das ist nicht wirklich abstinent - dann versuche mal selbst das zu lassen. Du schreibst doch es ist möglich, dann sollte auch dies sehr wohl gehen ;-)

    Übrigens beugt man Unfällen im Strassenverkehr vor, wenn man erst gar nicht Auto fährt! Propagiert man aber erst gar nicht Auto zu fahren? Und falls doch, dann noch nicht mal einen Sicherheitsgurt anzulegen?
  • Antworten » | Direktlink »
#6 HampiAnonym
  • 17.08.2006, 02:35h
  • @hw: was meinst Du denn mit künstlichen Ausgängen? Ich versteh nur Bahnhof....das kapiere ich echt nicht. Immerhin, ich denke, ich bin genau so krank und pervers wie jemand der Spass an "Fisting" hat, denn sowohl letzteres wie auch meine reine Selbstbefriedigung hat nichts mit der "Weitergabe von Leben" zu tun, nicht wahr...dafür sind ja dann doch wieder nur Mann und Frau zusammen mit dem "normalen"Geschlechtsverkehr einsetzbar.....mag sein,dass Sex manchen Menschen Spass macht,ich weiss,dass man darauf sehr gut verzichten kann und dabei erst noch eine längere Lebenserwartung hat!!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 joachimAnonym
  • 17.08.2006, 07:07h
  • @6: Und warum verzichtest Du dann nicht auf Sex? Selbstbefriedigung ist in Deinem Fall Selbstbetrug und hat nix mit Abstinenz zu tun.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 JoernAnonym
  • 17.08.2006, 10:45h
  • @ Hampi: wie du willst. ich nenne es "KRANK". wenn du dir keine kondom "anziehen" kannst, solltest du vielleicht mal üben, so schwierig ist das nicht. und sex ist eben nicht klinisch rein und steril. da kann es schon mal vorkommen, dass man mit der ein oder anderen flüssigkeit des anderen in berührung kommt. oder ekelst du dich generell vor anderen menschen? ich empfehle dir ganz dringend eine therapie. so einen schrott habe ich ja noch nie gehört.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Das YuriAnonym
  • 17.08.2006, 11:15h
  • Herzlichen Glückwunsch. Eine laute, absurde Stimme und alle gehen mit. Aufmerksamkeit erfolgt. Herzlichen Glückwunsch! Anyway...

    "Es ist noch viel Geld" - klar, absolut, eindeutig! Leider weniger und grad in einem Bereich, wo solche Grenzwertigkeiten vielleicht Chancen zum Antrieb geben. Doch andererseits:
    Juchheißa nach Amerika, dir Deutschland gute Nacht.
    Von heute an wird konsequent die Hose nicht mehr aufgemacht!

    Danke!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 hwAnonym
  • 17.08.2006, 12:03h
  • @ das Yuri
    danke für den glückwunsch

    @ hampi

    ich dacht mir halt, wenn da ne entwicklung ist, die dazu führt, dass du vor deinem eigenen stoffwechsel ekel hast, muss das leben ja auch irgendwie weitergehen und da dacht ich mir, mit den künstlichen ausgängen ist dir geholfen. ich geh mal davon aus, dass auch bei dir -das sein bestimmt das bewußtsein- der lustgewinn
    nur aufrecht zu erhalten ist, wenn du dein tauschverhältnis mit der umwelt aufrecht erhälst. andere nennen das essen & trinken. was das gummi bei der erzielung des autosexhöhepunkts soll, hat sich mir noch nicht ganz erschlossen ? willste was
    "schmutzig" machen ?, soll was nicht klappen ? ist das der kick ?

    also krank na ja, ansichtssache, pervers ?
    nein, ich seh da keinen schaden für andere.
    hartz IV ist pervers, die bundeswehr und überhaupt alle ungewollten einseitigen abhängigkeitsverhältnisse von der wiege bis zur bahre. seltsam ja, vielleicht.
    hier aber auch lustig.
  • Antworten » | Direktlink »