Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5412

München (queer.de) - Rudolph Moshammers Chauffeur hat den Yorkshire-Terrier Daisy seiner Freundin vorgezogen, berichtet die "Bild"-Zeitung. Andreas Kaplan hatte die Hündin nach dem gewaltsamen Tod des Modeschöpfers adoptiert. "Wenn eine Frau sagt 'Der Hund oder ich', hat sie bei mir keine Chance", zitiert das Blatt den 46-Jährigen. "Daisy ist mein Ein und Alles, das Wichtigste in meinem Leben." Das 13-jährige Schoßhündchen soll nicht stubenrein sein und Kaplans Freundin mehrfach in die Wohnung und einmal sogar ins Bad gepinkelt haben. (dk)



#1 JanAnonym
  • 17.08.2006, 19:44h
  • Erstaunlich sowieso dieser Chauffeur.
    Höre immer wieder mal von ihm in den
    Medien. Nach dem Tod könnte man ja
    denken da ist Rambazamba. Aber nix,
    unauffällig und loyal verhält er sich. Da
    habe ich allerhöchsten Respekt. Der
    Mooshammer scheint ein gutes
    Händchen gehabt zuhaben bei der
    Beurteilung des Charakters. Das zeichnet
    Schwule ja oft aus. Leider ist er Opfer
    seiner Geilheit geworden. Das zeichnet
    Schwule eben auch aus ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#2 hwAnonym
  • 17.08.2006, 22:11h
  • @ jan

    klar, das haben stasi-mitarbeiter so an sich
    ;-) !!!!
    Ehemaliger Stasi-Mitarbeiter: Chauffeur von Moshammer
    Wie die 'Bild'-Zeitung meldet, hat der Chauffeur des ermordeten Modemachers Moshammer für den Staatssicherheitsdienst der DDR gearbeitet.
    In einer Liste des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) tauchte sein Name auf. Der Chauffeur Andreas K. gesteht, dass er für die Stasi tätig war. Allerdings war er nur Chauffeur.
    Die Hauptverwaltung Aufklärung (HVA) im MfS war das Einsatzgebiet von Andreas K.

    die siehst ich schrecke vor nichts zurück ;-) !
  • Antworten » | Direktlink »
#3 No E-PatentsAnonym
  • 17.08.2006, 23:13h
  • @hw: Aber der begriff "Stasi" ist doch eine reine BILD-Zeiungserfindung, besser noch, BILD-Zeitungspropaganda.

    Eigentlich hieß das ja MfS, um es richtig zu bezeichnen.
    Glücklicherweise haben wir in der BRD ja DREI! Geheimdienste und die US-CIA darf ja auch Menschen via Deutsche Flughäfen verschleppen. Ganz zu schweigen von dem riesigen Abhörstützpunkt in Bayern der NSA.
    Soviel zum Thema "Freiheit" a la BRD.

    Was die BILD noch nicht veröffentlicht hat, ist, das Frau Merkel in der FDJ für Agitation & Propaganda zuständig war, naja, wäre ja auch gegen ihre eigene Ideologie.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 GerdAnonym
  • 18.08.2006, 00:17h
  • @E-Patents

    Meinst du das ernst? Du vergleichst den Stasi-Unterdrückungsapparat mit den Geheimdiensten der BRD? Das hättest du als Ossi in den 80er Jahren machen sollen, dann wäre das mutig gewesen. Dann wärst du in Bautzen gelandet und gefoltert worden. Jetzt zu motzen ist natürlich einfach in einem Land, in dem es freie Meinungsäußerung gibt. Armselig!

    Ich muß einfach einen Kommentar von EHRENPREIS-KOMMITEE hier hinein kopieren, weil er so gut paßt (Original auf
    www.queer.de/news_detail.php?article_id=5394)

    Zitat Anfang

    Preisträger heute: No E-Patents

    Herzlichen Glückwunsch, hiermit verleihe ich Ihnen den Ehrentitel

    HYSTERISCHE TRÜMMERTUCKE!

    Begründung: Ihre Kommentare zeugen von einem hohen Erregungspotential, das nicht von Fakten beeinträchtigt wird. Ihr stures Beharren auf eigenen Positionen (auch wenn sie gar keinen Sinn ergeben) zeigt außerdem ihre Qualitäten als Krawallzicke. Zu guter Letzt möchte ich noch ihren steten Kampf gegen die deutsche Rechtschreibung erwähnen, den Sie zur Freude Ihrer Leser regelmäßig verlieren.

    Danke und weiter so!

    Zitat Ende
  • Antworten » | Direktlink »
#5 TerrorkeksAnonym
  • 20.08.2006, 09:12h
  • @ an euch alle
    ungemein aufregend wie ihr vom Thema "Daisy war Moshammers Freundin" zu Stasi und CIA gelangt und euch genüsslich darüber auslasst...

    Die DDR und das Minsterium f. Staatssicherheit ist seid 16 Jahren Geschichte...lasst sie Ruhen! Abgesehen davon kann ich mir nicht vorstellen das der Chauffeur so wahnsinnig spannende Infos zu bieten hatte.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 hwAnonym
  • 20.08.2006, 13:18h
  • @ gerd
    ich stimme, dir zu.
    die stasi soll sogar hunde ausgebildet haben.
    .......daisy ????....schon mal angedacht ?
    dem markus wolf trau ich alles zu !!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 sajoAnonym
  • 23.08.2006, 12:06h
  • @ Gerd
    No E-Patents ist halt ein ganz Linker, so wie Linuxer und Geilerdomi, von denen man aber gar nichts mehr hört, wahrscheinlich handelt es sich um ein- und dieselbe Person. Und was ist eigentlich aus LinkerCache geworden?
  • Antworten » | Direktlink »