Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5413

Berlin (queer.de) - Die "Hella von Sinnen Show" wird nach zwei Folgen nicht fortgesetzt, teilte eine Sat-1-Sprecherin am Montag mit. "Es waren ohnehin ja zunächst nur zwei Pilotfolgen hergestellt worden", so Kristina Faßler zu "Quotenmeter.de". "Insofern wird in diesem Fall aus dem Piloten kein reguläres Format". Allerdings arbeite der Sender weiterhin in anderen Formaten wie der Comedyshow "Genial daneben" mit der Entertainerin zusammen. Grund für die Einstellung sind die schlechten Einschaltquoten: Die erste Folge am 4. August sahen 1,01 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 8,1 Prozent). Eine Woche später wollten nur noch 700.000 Zuschauer von Sinnens Kalauer sehen (5,6 Prozent). Im letzten Monat lag der durchschnittliche Sat-1-Marktanteil bei knapp zehn Prozent. (dk)



16 Kommentare

#1 TimAnonym
  • 16.08.2006, 13:28h
  • Das habe ich mir ehrlich gesagt schon nach der ersten Folge gedacht. Ich mag Hella von Sinnen sehr in Genial daneben, aber diese neue Show mit ihr war nichts. Die fand ich beide nicht so toll. Schade, da ich mir viel davon erwartet hatte.

    Naja, sie wird uns ja bei Genial daneben erhalten bleiben und ich werde sie trotz dieser beiden Fehlgriffe weiter mögen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 MichaAnonym
  • 16.08.2006, 14:56h
  • Ich fand die Sendung witzig und sie hat Spass gemacht. Aber in einer Minderheitsposition kommt man in einer werbungsgeschwängerten profitgeilen Medienlandschaft nicht weit. Das hat wohl auch Roger Schawinski begriffen, dass er möglichst nur quotenstarke Sendungen produzieren muss. Bei dem ganzen Telenovela-Schrott heutzutage und all den Gerichtssendungen beweist das, dass die Mehrheit der Zuschauer eben eine Geschmacksverstauchung hat. Aber solange die diesen Scheiss allem anderen vorziehen, werden gute Sendungen wie die "Hella von Sinnen Show" eben eine Utopie bleiben.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 avexMUCAnonym
  • 16.08.2006, 15:48h
  • Wundert mich überhaupt nicht. Immer wenn ich ,speziell am Wochenende, die "Privaten" anschalte, sehe ich die gleichen 10 Gesichter. Hella, Dirk......etc (Die vielen Wiederholungen sind hier noch nicht dabei).Leute, das nervt mich schon nicht mal mehr, denn ich schalte viel weniger ein. Es wird doch irgendwo ein paar neue Comedians geben. Vielleicht sogar schwul oder lesbisch. Oder Hella sollte es so machen wie Hape. Nur ab und an mal auf dem Bildschirm erscheinen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Wir sind Deutschland:-)Anonym
  • 16.08.2006, 17:58h
  • Tja wer das Soll nicht erfüllt , wird halzt abgesetzt so ist das . Keine echte Meldung über die man redne muß!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 joerg NeubauerAnonym
  • 16.08.2006, 20:40h
  • Komisch. Ich hätte gedacht, dass Mittelmäßigkeit immer großen Erfolg hat. Aber es scheint da auch keine Regel zu geben.

    (Bitte nicht glauben, die Einschaltquoten wären so schlecht gewesen, weil Hella von Sinnen so irre geistreiche Witze macht)
  • Antworten » | Direktlink »
#6 JanAnonym
  • 16.08.2006, 22:25h
  • 2 Sendungen? Völlig abstrus, wie
    hektisch die heutzutage da rumhantieren.
    Neue Sendung, direkt wieder weg.
    Findet ihr vlt. komisch, aber ich muss
    mich immer erst an einen
    Sendeplatz "gewöhnen". Freitag abend
    verbinde ich z.B. mit "Genial daneben". Da
    weiß ich automatisch, dass das kommt.
    Die ersten 2 Folgen davon habe ich auch
    verpasst. Die Sendungen kommen und
    gehen so schnell - die haben überhaupt
    keine Chance sich zu etablieren und
    weiterzuentwickeln.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 HansAnonym
  • 17.08.2006, 08:23h
  • Wann merkt eine Frau Sinnen das ihre Zeit abgelaufen ist?

    Schon 1991 wurde eine Show mit ihr abgesetzt...Warum sollte das 2006 anders sein.

    Im übrigen sollte Frau Sinnen sich mal einen Imagewandel unterziehen...!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 fabianAnonym
  • 17.08.2006, 09:39h
  • Früher hatten schwule / lesbische Künstler große Namen als ganz große Könner - Kläre Waldorff, O.E. Hasse, Therese Giehse, Wilhelm Bendow...

    Heute produzieren sich (mit einigen wenigen Ausnahmen) schwule / lesbische "Künstler" als permanent in die Öffentlichkeit furzende Medienfuzzis, siehe Hella Kreischjule (Dirk Bach, Ralph Morgenstern usw. usf.), eine dem nicht-BILD-lesenden Mitteleuropäer schwer auf den Sack gehende, herumproletende Brüllmamsell, die ihr Untalent mit Fressorgien und öffentlichen Kreischanfällen kompensiert, sich aber gleichwohl für DIE ganz große Nummer hält.

    Was da von sog. schwulen "Künstlern" in der Presse und in der Glotze an Sondermüll rausgerotzt wird, wird uns allen als homosexuelle Eigenart zugeschrieben. Galten Homos einst als kriminell, unmoralisch, sündhaft... so halten uns heute viele einfach nur noch für ballaballa.

    Dank (u.a.) Hella!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 MichaAnonym
  • 18.08.2006, 10:46h
  • @all

    Eure Antworten mit "Hella von Sinnens Zeit abgelaufen", etc. sind wieder mal typisch deutsch. Sorry.

    (Ein Schweizer)
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Wir sind Deutschland:-)Anonym
  • 19.08.2006, 17:54h
  • @micha: die dummheit deiner aussage ist schon lächerlich. " eure aussagen sind typisch deutsch" - also was blöderes ist mir lang nicht untergekomen. übrigens ich bin niederländer!!!!
  • Antworten » | Direktlink »