Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5427

Bergen-Bernhaupten (queer.de) - Das neue gayfriendly Hotel Sonnenbichl von Rainer und Markus in Bergen-Bernhaupten bietet ab sofort das Paket "Stay Gay at the Chiemsee" an. Das Haus liegt sechs Kilometer vom See 25 Kilometer von Salzburg entfernt. Die Atmosphäre ist familiär, das Ambiente unverkennbar bayerisch und die Küche gutbürgerlich. Von der Sonnenterrasse hat man einen traumhaften Ausblick auf den Hochfelln und die Alpen. Im Winterhalbjahr ist der Wellnessbereich mit Sauna, Whirlpool und Dampfbad geöffnet. Das Package "Stay Gay at the Chiemsee" kostet 59 Euro pro Person im Doppelzimmer bzw. 109 Euro pro Einzelzimmer. Es beinhaltet u.a. zwei Übernachtungen im Hotel Sonnenbichl, Frühstücksbuffet, eine Flasche Prosecco bei Anreise auf dem Zimmer , einen Getränke-Gutschein im Wert von fünf Euro für die "Diva"-Bar in Salzburg, ein Begrüßungscocktal an der kleiner Bar oder im Kaminrestaurant, kostenloser W-Lan-Internetzugang, Gratis-Parkplatz sowie eine einstündige Schifffahrt mit dem Elektroboot auf dem Chiemsee. Nähere Infos und Buchungen beim Reisebüro am Hellkamp unter Tel. (040) 40 19 61 86 oder auf der untenstehenden Homepage. (pm)



#1 Wolf vom RheinAnonym
  • 21.08.2006, 18:25h
  • Ein empfehlenswertes Haus unter guter Leitung. Dort habe ich eine angenehme Woche verbracht.
    Wünsche Rainer und Markus viel Erfolg.
    Wolf v. Rhein
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FrankAnonym
  • 28.08.2006, 17:06h
  • Ein super cooles gayfriendly Hotel!Habe dort einen wirklich tollen Urlaub mit meinem Partner erlebt!Abgesehen von der traumhaften Umgebung, hat uns die Betreuung im Hotel hervorragend gefallen.Wirklich empfehlenswert das Haus.Weiterhin alles Gute!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 BetterAnonym
  • 02.09.2006, 17:04h
  • wozu braucht es eigentlich gay-friendly Hotels? Wenn doch Homosexualität so was "normales" ist? Habe euch nen Tipp, war letzte Woche in nem Kurhaus in der Schweiz, im Tessin, das Haus heisst Casa Sant'Agnese in Muralto bei Locarno und wird von katholischen Nonnen geleitet! Gewiss, kein gay friendly Haus,sondern absolut "schwulenfrei" mit eigener Kapelle im Haus.....aber war ok, die Schwestern waren sehr freundlich und das Essen gut, und ficken kann ich woanders....
  • Antworten » | Direktlink »
#4 PatrickAnonym
  • 15.12.2006, 08:40h
  • ich weiß wirklich nicht was das kommentar von dem user BETTER in diesem beurteilungsgästebuch zu suchen hat!was hat denn gayfriendly direkt mit f... zu tun, wie primitiv kommt das denn rüber? ich war selbst mit meinem partner in dem schnuckeligen hotel und wir haben uns rundum wohlgefühlt! sehr, sehr service, wo hilfsbereitschaft und gastfreundschaft in oberster stelle stehen! gayfriendly bedeutet in meinen augen, dass ich auch ohne blöde blicke beim einchecken ein zimmer mit meinem partner beziehen kann und auch ein (wir hatten ein arrangement gebucht mit einem candle-light dinner) einen schönen abend bei kerzenschein im restaurant verbringen kann! deshalb sollte man sehr stark zwischen einem gayfriendly hotel und einem hotel wo es nur um eins geht unterscheiden. hier geht es um etwas ganz anderes, nämlich um erholung und entspannung in einem gastfreundlichen ambiente! soviel zu dem gästebucheintrag von meinem "vorschreiber"! dem team weiterhin alles gute, macht weiter so! SEHR EMPFEHLENSWERT!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 avexAnonym
  • 15.12.2006, 10:43h
  • Wenn es nicht nur um "das Eine" geht und die notgeile Meute, sabbernd und mit Ständer, um den Pool sitzt, wie in einigen Anlagen auf Ibiza und CC, werde ich dort garantiert mal buchen. Zumal ich leidenschaftlicher Bergwanderer bin. In der Regel meide ich nämlich solche Häuser wie der "Teufel das Weihwasser".
  • Antworten » | Direktlink »
#6 chrisssisAnonym
  • 20.08.2007, 20:31h
  • ich war mit meiner kegeltruppe dort ist aber schon ein paar jahre her, aufjedenfall will ich meine hochzeitsreise dort hin machen...
  • Antworten » | Direktlink »
#7 WolfAnonym
#8 Adliger WolfAnonym
  • 22.09.2007, 18:05h
  • Auch ich behaupte, eine Person "Wolf vom Rhein" gibt es
    nicht. Wer will sich mit einem Adel schmücken?
  • Antworten » | Direktlink »