Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?544
  • 29. Januar 2004, noch kein Kommentar

New York Dreissig Priester aus Rochester im US-Bundesstaat New York haben in einem Schreiben gegen ein Dokument des Vatikans protestiert, das scharf gegen Lesben und Schwule argumentierte. Das Papier aus dem letzten Juli hatte konservative Politiker in deutlichen Worten aufgerufen, gegen die Homo-Ehe zu kämpfen. "Sprache kann zerstören", schrieben die Priester. "Dabei haben auch diese Menschen einen Wert in unserer Kirche", so Reverend Joe Marcoux. "Sie haben Begabungen, die unsere Kirche braucht. Jede Person hat eine innewohnende Würde, da sie von Gott geschaffen wurde" und die ihr nicht genommen werden dürfe. Bereits im Dezember hatten 23 Priester der Erzdiözese Chicago gegen das Papier Front gemacht. (nb)



Wo ist der bekennende Hetero?

Die Berichterstattung zum Rauswurf des Theologen David Berger holt den "bekennenden Schwulen" aus der Stereotypen-Mottenkiste. Ein Standpunkt von Christian Scheuß.
Vatikan lehnt Botschafter wegen Homosexualität ab

Frankreich kann den von Staatspräsident Nicolas Sarkozy ausgewählten Botschafter für den Vatikan nicht entsenden, da Papst Benedikt XVI wegen der Homosexualität des Diplomaten sein Veto eingelegt hat.