Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5451
  • 23. August 2006, noch kein Kommentar

Eine abgefahrene Sound-Collage aus Rock, Avantgarde, Jazz und Weltmusik: "Trip" von the Element Project.

Von Carsten Weidemann

"Trip" ist ein progressives, audiovisuelles Medienprojekt. Es ist das Ergebnis einer fast vier Jahre dauernden Zeitreise, in der die Hamburger Medienkünstler Frank Otto und Bernt Köhler-Adams mit einem offenen Kreis von Musikern, Videokünstlern, Designern, Musikclip-Produzenten, Dokumentar- und Unterwasserfilmern ein ungewöhnliches, faszinierendes Gesamtkunstwerk geschaffen haben. Und auch wenn Kunst im Auge des Betrachters liegt, belegt "Trip" eindrucksvoll, dass dies nicht die ganze Wahrheit ist. Denn als weitere Komponente kommt hier ganz zentral das Ohr zu seinem Recht. Denn am Anfang war die Musik. Bernt Köhler-Adams und Frank Otto schufen eine bogenspannende One-Track-Symphonie, auf deren Grundlage zwölf weitere, völlig unterschiedliche Musiker-Persönlichkeiten in zwölf langen Studiosessions eine außergewöhnliche, musikalische Großform erstehen ließen – ein Klangopus, das am Ende gerade noch auf eine konventionelle Audio-CD passt. 74 Minuten dauert das Rock-/Jazz-/Avantgarde-Musik-Erlebnis "Trip". 74 Minuten, in denen Zeit eigentlich gar keine Rolle spielt.

Dann kamen die Bilder. 33 Regisseure, Kamerateams sowie zahlreiche Techniker, Organisatoren und Helfer haben unter der Gesamtleitung von Frank Otto und Bernt Köhler-Adams vier 74-minütige Filme auf dem Leitstrahl ihrer "Trip"-Komposition realisiert. Auf diese Weise entwickelte sich ein ungewöhnliches, multimediales Gesamtkunstwerk, in dem vier vollkommen unterschiedliche Filme durch eine einzige musikalische Großcollage, die als emotionales Drehbuch diente, miteinander verknüpft werden.

Am 17. August feierte "Trip" in den Hamburger Zeise-Kinos Premiere. Danach begab sich das Projekt auf Deutschland-Tour. Der Soundtrack ist seit dem 18.08. erhältlich.


24.08. Köln – Cinenova
28.08. Düsseldorf – UCI
29.08. Bonn – WoKi Filmpalast
31.08. Frankfurt – Cinestar Metropolis
02.09. Stuttgart – Metropol
03.09. Augsburg – "Lechflimmern” – Kino Open Air
05.09. Karlsruhe – Schauburg
06.09. München – City
08.09. Nürnberg – Cinecitta / Arena
13.09. Dresden – KIF Kino in der Fabrik
15.09. Leipzig – Schaubühne Lindenfels
18.09. Kiel – Kino in der TraumGmbH

23. August 2006