Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5507

Schwerin (queer.de) - Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) hat seine Wahlprüfsteine zur Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern veröffentlicht. Alle im Landtag vertretenen Parteien und die WASG haben die Fragen des LSVD zu acht Themenbereichen schriftlich beantwortet, erstmals auch die CDU-Fraktion. Demnach erreichten im Ranking nur die Grünen und die PDS 100 Prozent Übereinstimmung mit den vom LSVD festgelegten schwul-lesbischen Zielvorstellungen. Danach folgt die SPD mit rund 92 Prozent, die Abstriche bei den Themen Adoption und diskriminierungsfreie Aufklärung hinnehmen musste. Die FDP liegt mit 87,5 Prozent knapp dahinter auf Rang vier. Die Antworten der Liberalen zum Antidiskriminierungsgesetz und zur Gleichstellung der Lebenspartnerschaften im Steuer- und Adoptionsrecht überzeugten den Homo-Verband nicht. Abgeschlagen ist die WASG (67 Prozent) und die CDU (33 Prozent). Die Wahlalternative antwortete nur schwammig, während die Christdemokraten nach Meinung des LSVD in sämtlichen acht Punkten Defizite aufweise. (dk)



30 Kommentare

#1 MalteAnonym
  • 01.09.2006, 16:10h
  • "Demnach erreichten im Ranking nur die Grünen und die PDS 100 Prozent Übereinstimmung mit den vom LSVD festgelegten schwul-lesbischen Zielvorstellungen. "

    Sag ich ja immer. Und da für mich die PDS als SED-Folgepartei nicht wählbar ist, wähle ich die Grünen!

    "Die Antworten der Liberalen zum Antidiskriminierungsgesetz und zur Gleichstellung der Lebenspartnerschaften im Steuer- und Adoptionsrecht überzeugten den Homo-Verband nicht. Abgeschlagen ist die WASG (67 Prozent) und die CDU (33 Prozent)."

    Auch das sage ich immer... (auch wenn das Bastian 1983 nicht gefällt....)
  • Antworten » | Direktlink »
#2 tux2006Anonym
  • 01.09.2006, 17:08h
  • Also, auch wenn für dich, @malte, die "PDS als SED-Nachvolgepartei" gilt, so muss ich doch sagen, das deine antwort zumindest Zeigt, das Du nicht auf den Neoliberalen Mainstream hereingefallen bist. Denn hättest Du gesagt, das Du die SPD wählen würdest, müsste ich dich fragen, ob du auch schon von dem "Du bist Deutschland"-Virus infiziert seist. Denn die SPD ist inzwischen nichts weiter als eine zweite CDU, was sie durch Ihre Handlangerschaft mit den Bossen und den Vertretern der GroßBourgiosiebewiesen hat. Allerdings haben auch die Grünen ihre Finger mit im spiel gehabt, als es darum ging, die "Hartz"-Gesetze umzusetzen. Obwohl sie mit ihrer weiteren Politik mir auch ganz gut zu sagen.

    Hast Du schonmal darüber nachgedacht, die WASG in dein Blickfeld zu rücken, wenn es Dir nicht nur um SchwuLesBische Themen geht?

    P.S.: Man lese unter dem Link die Antworten der CDU & FDP. Damit müsste jedem Klar sein, das diese "Parteien" unwählbar sind.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 MaikAnonym
  • 01.09.2006, 17:08h
  • Ich werde diesmal den Grünen meine Stimme geben. Die PDS kann man echt wegschmeißen, die tanzen ja hier nur nach der Pfeife der SPD und haben keine eigene Meinung. Die würden ihre Großmutter für ein Ministerpöstchen verkaufen. Schade!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 freemanAnonym
  • 01.09.2006, 17:16h
  • So ein Bullshit !!!
    Das wäre genauso, wenn man den Papst nach einer Wahlempfehlung fragen würde.

    Die Grünen mögen zwar auf dem Gebiet der Gleichstellung, die besten Konzepte anbieten, aber ansonsten ist es eine Partei, die ihre Ideale usw. sofort vergisst, wenn sie regieren. Ach, wo regieren die denn überhaupt noch???

    Freiburg hat einen grünen OB und was macht der? Städtische Wohnungen an Heuschrecken verkaufen. Total (as)sozial ...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 hwAnonym
  • 01.09.2006, 17:18h
  • @ malte

    du bringst es auf den punkt. mir geht es
    als friedliebender linksliberaler wie dir,
    nur umgekehrt.

    da für mich die waffenmißbrauchspartei die
    grünen nicht wählbar ist, kann ich bei
    zweimal 100 % nur die pds wählen.
    ach, früher war alles einfacher.
    sag mir wo die blumen sind....
    beim käse weiß ich´s:
    partisan und parmesan
    wo sind sie geblieben
    partisan und parmesan
    beide sind zerrieben.

    wollen die grünen dort auch mit der cdu in
    die regierung ?
  • Antworten » | Direktlink »
#6 JanAnonym
  • 01.09.2006, 17:27h
  • Bei aller Freundschaft..... Es gibt wichtigere Themen als die, die der LSVD anspricht. Die sollen erstmal die Wirtschaft in Gang bringen, und da vertraue ich der CDU. Tut mir Leid!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 tux2006Anonym
  • 01.09.2006, 17:41h
  • @Jan: Und was soll die CDU in Sachen Wirtschaft deiner meinung nach bewegen??

    Vielleicht das hier.
    Senkung der unternehmenssteuern auf 0%(Damit die dividende sich erhöt & entlassen wird trotzdem)
    Ausbau des Niedriglohnsektors(Damit die sozialen Netze den Bach runter gehen)
    Ablehnung der Mindestlöhne(in ALLEN europäischen Nachbarländern längst realität)
    Mehr Druck auf arbeitslose(sollen gefälligst gratis schuften)
    Steuererhöhung zu Lasten der bevölkerung(irgendwie muss man ja Kriege und Rüstung finanzieren)
    Und man zeigt sich öffentlich mit Steuerflüchtlingen(bei der Fußball-WM Angela Merkel mit Franz Beckenbauer, der in der Schweiz lebt)

    Oder was dachtest Du dir bei der CDU??
  • Antworten » | Direktlink »
#8 hwAnonym
  • 01.09.2006, 17:42h
  • @ jan

    volle zustimmung, mit der wirtschaft läuft
    was falsch, sagt auch der us-notenbankchef:
    Es sei "ganz natürlich", dass sich Arbeiter wehrten, die unter den Folgen der Globalisierung litten. "Die Herausforderung für Politiker besteht darin, dass die Vorteile der globalen wirtschaftlichen Integration breit genug verteilt werden", sagte Bernanke.spiegel-online, 26.08.06
    überleg die das noch mal mir der cdu nochmal ganz arg,
    der bernanke weiß, von was er redet und in der kp usa isser auch nicht.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 JanAnonym
  • 01.09.2006, 19:14h
  • @tux2006 und andere Sozialisten hier

    Die Linken verstehen also eher was von Wirtschaft. Okay, schauen wir auf die Zahlen: Die PDS ist in Berlin und Mecklenburg an der Regierung:

    Arbeitslosenquote (laut Wikipedia):
    Berlin 17,8%
    Meck. 17,9 %

    Zum Vergleich zwei Länder, in denen CDU bzw. CSU regiert:

    Baden-Württemberg 6,7%
    Bayern 7,0%
    (beide Länder haben auch die geringste Armutsquote!)

    GANZ KLARE FÜHRUNG FÜR DIE UNION!

    Aber vielleicht ist ja der Osten einfach benachteiligt. Vergleichen wir also die Ostländer:
    Thüringen ist am besten mit 15,2% (CDU-Alleinregierung), dann kommt Brandenburg mit 16,5% (CDU in Regierung mit SPD), dann Sachsen 16,6% (CDU mit SPD), Sachsen-Anhalt mit 17,4% (CDU/SPD). Die Schlusslichter sind wieder Berlin und Mecklenburg-Vorpommern, die beiden mit PDS-Regierung.

    Wie man's dreht und wendet: Mit der CDU/CSU haben die Menschen Arbeit, die Linken vernichten Jobs.

    Game, Set and Match CDU, würde es im Tennis heißen
  • Antworten » | Direktlink »
#10 hwAnonym
  • 01.09.2006, 19:31h
  • @ jan

    tennis ? wohl ne nintendo-version oder so.

    ich glaube bei einer aufzählung von faktoren
    für ein erfolgreiches spiel kämst du
    schon ins schleudern.

    hart-platz ? rasen ? steuergefüttert ?
    infrasturktur ? publikumsstruktur ?
    vor dem krieg nach dem krieg ? standortvorteile, -nachteile ?
    also im schweins-galopp geb ich dir die bestnote (pflicht). kür ?
  • Antworten » | Direktlink »