Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5555
  • 08. September 2006, noch kein Kommentar

Synthi-Pop wie aus den 80ern: Camouflage hält mit "Relocated" an den alten Zeiten fest.

Von Carsten Weidemann

Camouflage schaffte in den 80er Jahren das schier Unmögliche: Als deutsche Synthi-Pop-Band gelang dem Trio aus dem schönen Schwabenland der Sprung in die US-Charts. "The Great Commandment" (1987), in Deutschland längst ein Evergreen, kletterte an die Spitze der amerikanischen Dance-Charts und knackte sogar die Top-100 der Pop-Hitlisten. Das hatten zuvor nur Ausnahmekünstler wie Nena, James Last oder Bert Kaempfert geschafft. 1989 folgte ein weiterer großer Erfolg mit "Love is a Shield" (Top-10 Deutschland). Marcus Meyn, Oliver Kreyssig und Heiko Maile halten auch 2006 an den alten Zeiten fest, denn das neue Album "Relocated" klingt wie eine musikalische Zeitreise. Gleich mit der ersten Single "Motif Sky" gibt es eine lupenreine, mitreißende Synthiepop-Hymne, die vor 15 Jahren sicher locker die Charts geknackt hätte. Auch auf den folgenden Stücken präsentieren die drei Jungs griffige Depeche-Mode-beeinflußte Melodien und dementsprechende Sound-Spielereien. "Real Thing" und "Passing By" sind hypnotische Synthi-Balladen ohne Kitsch oder Pathos. Bei "The Pleasure Remains" wird es schwermütig, während "Something Wrong" ruppig das Tempo anzieht. Die Mischung stimmt und belegt, dass mit Camouflage, auch im dritten Jahrzehnt noch zu rechnen ist.

Für Fans von: Depeche Mode, Alphaville, Erasure

Tour-Daten:

15.09. Hamburg - Markthalle
16.09. Magdeburg - Factory
17.09. Osnabrück - Rosenhof
19.09. Köln - Live Music Hall
20.09. Krefeld - Kulturfabrik
21.09. Frankfurt - Unionhalle
23.09. Soest - Sonic
24.09. Saarbrücken - Garage
26.09. Nürnberg - Hirsch
27.09. Ludwigsburg - Scala
28.09. München - Alabamahalle
29.09. Leipzig - Anker
30.09. Dresden - Reithalle
01.10. Berlin - Postbahnhof
02.10. Gera - Metropol
04.10. Zürich (CH) - Abart
05.10. Wien (A) - Planet Music
06.10. Hannover - Capitol
07.10. Rostock - Scanline Arena

8. September 2006