Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5561
  • 11. September 2006, noch kein Kommentar

München (queer.de) - Der VI. Konrad-Lutz-Preis steht unter dem Motto "miteinander - füreinander". Bis zum 30. März 2007 können Bilder unter diesem Motto eingesendet werden. Eine unabhängige Jury wählt die 13 besten anhand der Kriterien "Umsetzung des Mottos" und "künstlerische, technisch-malerische Ausführung". Mitmachen dürfen HIV-Positive und ihr engstes Umfeld. Die Gewinner werden kommendes Jahr im Rahmen des Deutsch-Österreichischen Aids-Kongresses vom 27. bis 30. Juni in Frankfurt ausgezeichnet. Der erste Preisträger erhält 1.500 Euro, der zweite 1.000 Euro, der dritte 800 Euro, außerdem gibt es zehn Anerkennungen à 400 Euro. Ein Online-Publikumspreis wird mit 800 Euro dotiert. "Der Konrad-Lutz-Preis ist seit seiner Gründung 1998 zur Institution geworden. Es besteht eine große Akzeptanz unter HIV-Positiven und ihren Angehörigen, die stetig weiter wächst. Der Preis steht dafür, Brücken zu schlagen zwischen Menschen mit und ohne Infektion. Bilder ermöglichen es, sich emotional mit den Erfahrungen von Betroffenen auseinanderzusetzen", so Guido Scholze, Product Manager HIV beim Pharma-Unternehmen GlaxoSmithKline, das mit dem "Netzwerk plus" Träger des Preises ist. Schirmherrin ist Grünenchefin Claudia Roth. (pm/dk)