Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5601

New York (queer.de) - Homo-Ikone Bette Midler (60) wird am 10. Oktober ein neues Album in den USA veröffentlichen. Bei diesem Werk handelt es sich um eine Sammlung von elf Weihnachtsliedern, die den Titel "Cool Yule" tragen soll. Ob die CD auch im deutschsprachigen Raum erscheint, ist derzeit nicht bekannt. Laut Midlers Plattenlabel Columbia sollen sich auf dem Album neben Weihnachtsstandards wie "White Christmas", "I’ll Be Home For Christmas" und "Have Yourself A Merry Little Christmas" auch neue Stücke befinden sowie eine Neuaufnahme von Midlers Welthit "From A Distance". Als eine der wenigen großen Entertainer Amerikas veröffentlichte Midler bislang noch kein Weihnachtsalbum. Auf "Cool Yule" wird es auch ein Duett mit dem wohl erfolgreichsten schwulen Sänger der USA geben: "Winter Wonderland/Let It Snow" mit Johnny Mathis. Dieser hatte sich 1982 in einem Zeitungsinterview zu seiner Homosexualität bekannt, darüber aber bis Anfang 2006 nicht mehr geredet. In einem seltenen Interview gab er am Anfang des Jahres zu, dass er nach dem Geständnis bei jedem Konzert Morddrohungen aus dem Süden der USA erhalten hatte. Darum habe er es vorgezogen zu schweigen. Mathis gehörte in den 50er, 60er und 70er Jahren zu den großen Entertainern Amerikas, vergleichbar mit einem Frank Sinatra oder Dean Martin. Kein afroamerikanischer Interpret platzierte mehr Alben in den US-Charts als er. Midlers letzte CD erschien genau vor einem Jahr mit dem Titel "Bette Midler Sings The Peggy Lee Songbook". Damit erreichte die auch als Schauspielerin erstklassige Sängerin nach knapp 14 Jahren das erste Mal wieder die Top-Ten der US-Alben-Charts. (jg)



#1 DannyAnonym
  • 19.09.2006, 16:57h
  • Darauf freue ich mich schon :)))

    Vielleicht wird es sogar mal etwas professioneller vermarktet als die letzten paar Alben...? Schön wär's!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 JanAnonym
  • 20.09.2006, 11:43h
  • Also hier in Deutschland wird das kaum der Fall sein. In den USA dürfte sie sich nicht beschweren, weil beide vorherigen Alben sehr erfolgreich waren und sie soweit ich das beurteilen kann, auch eine gewisse Medienpräsenz inne hatte.
  • Antworten » | Direktlink »