Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5632
  • 22. September 2006, noch kein Kommentar

Neues Album nach sieben Jahren Pause: Bayerns Schlagermaus Nicki ist wieder da!

Von Jan Gebauer

"I gib wieder Gas", dazu ein Motorrad auf dem Cover, Motorengeräusche beim Start der CD, nein, uns bleibt nichts erspart: Nicki ist wieder da! Wahrscheinlich nehmen jetzt die Hälfte aller Leser Reißaus, aber das Comeback-Album steht trotzdem in den Geschäften. Schon beim Text des ersten Songs schimmert durch, was die Sängerin wohl Ende 1999 bewogen hat, das Musikgeschäft vorübergehend zu verlassen: Es machte ihr keinen Spaß mehr, der Anreiz fehlte, etwas Neues wollte sie ausprobieren – Schlagergeschäft adieu. Vielleicht lag es aber auch daran, dass die letzten Platten einfach nicht mehr so erfolgreich waren wie früher. Immerhin war sie in den späten 80er Jahren einer der wenigen weiblichen Schlagerstars, denen der Sprung unter die Top-Ten der deutschen Albencharts gelang.

Natürlich kam das "Bayerische Cowgirl" als einzige in Frage, als es 2006 darum ging, eine deutsche Fassung des Texas-Lightning-Hits "No No Ever" aufzunehmen. "Nie im Leben" kam dabei heraus und klingt musikalisch identisch zum Original. Dazu wurde ein bayerischer "Spezialtext" von Helmut Frey (Ex-Atlantis-2000) gebastelt. Mit diesem hatte Nicki übrigens schon in den 80er Jahren zusammengearbeitet. 2006 hat er auch den Löwenanteil der neuen Songs verantwortet. 50s-Schnulze ("Du brauchst mir koan Himme vasprecha"), Megatrash in Form des Latino-Pops "Volle Fahrt" (mit Kurs nach Trinidad – ah ja, Hauptsache es reimt sich), der unvermeidliche Medley mit Hits von einst ("Wenn i mit dir tanz", "Servus mach’s guat"), Country oder einfach Schlager – Nicki klingt, obwohl fast 40, so wie einst und hat sich auch optisch kaum verändert. Wenn sie jetzt noch gut bei den zahlreichen volkstümlichen Sendungen herumgereicht wird, steht dem Comeback tatsächlich nichts mehr im Wege. Yiha!

Für Fans von: Margot und Maria Hellwig, Stefanie Hertel, Nicole

20. September 2006