Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5637

Berlin (queer.de) - Schlagerqueen Vicky Leandros hat in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung gesagt, dass die Chancen nun doch gut stehen, dass sie eine politische Laufbahn einschlägt. Allerdings nicht in Deutschland, sondern in ihrer Heimat Griechenland. Ihr lägen bereits zwei Angebote vor: als Beauftrage für Kultur und internationale Beziehungen, entweder in Athen oder in Piräus. In der Hauptstadt Griechenlands wuchs ihr Vater auf, ihre Mutter wurde in Piräus geboren. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, reist Leandros am 25. September nach Griechenland, um zu prüfen inwieweit die Angebote für sie in Frage kommen. Bereits am 29. September will sie sich dann entschieden haben. Als eine Art Kultursenatorin wäre sie zuständig für Theater und Oper, für Museen und das komplette kulturelle Angebot von einer der beiden griechischen Städte. Nichtsdestotrotz will Leandros aber auch ihre musikalische Karriere in Deutschland fortführen: "Auch als Kulturbeauftragte dürfte ich weiter meinen Beruf ausüben, Konzerte geben und im Fernsehen auftreten." (jg)



#1 seb1983
  • 25.09.2006, 17:33h
  • ich bin seeeehr dafür dass sie in die griechische Politik geht, aber dann sollte gesetzlich festgehalten werden dass sie doch bitte ihre Nebenjobs im kapitalistischen westlichen Ausland aufgeben muss :-))))
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Hofer MonikaAnonym
  • 26.09.2006, 10:17h
  • Wie können Sie das nur sagen,Vicky darf nie zum Singen aufhören.Haben Sie Vicky schon mal live erlebt???Bestimmt nicht,denn sonst würden Sie solche Bemerkungen nicht von sich geben.Ich weis das Ihre Fans auf der ganzen Welt so denken,wenn Sie von Musik keine Ahnung haben,dann hören Sie Vicky eben nicht,aber doch nicht so über Musik urteilen,die Sie gar nicht verstehen!!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Georgios!Anonym
  • 26.09.2006, 23:09h
  • Ich bin halber Grieche (halb deutsch) und hoffe mal, daß falls Vicky sich für die griechische Politik entscheidet, daß sie dann auch in die richtige griechische Partei geht, denn im Moment regieren in Griechenland leider die Konservativen und ich würde es ihr irgendwie übel nehmen, wenn sie ihre politische Karriere bei den Konservativen machen würde! Hier war sie ja auch als Kultursenatorin von Wowereits Gegenkandidaten Pflüger im Gespräch vor den Berlin Wahlen!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 DanielleAnonym
#5 VickyFanAnonym
  • 14.10.2006, 02:15h
  • Liebe Vicky bin selber seit 36 Jahren leidenschaflicher Fan von Ihnen,und freue mich nartürlich wenn Sie erfolg in der Politik haben und einiges bewegen können, aber vegessen sie bitte nicht Ihre Fans in Deutschland denn ohne uns wären sie nicht da wo sie jetzt sind und denke sie sind es uns schuldig weiter zu singen,und ich denke nach dem was sie alles dursch gemacht haben,solten sie sich etwas mehr ruhe gönnen,denn sich in Arbeit flüschten aus Sehnsucht was mann vermisst,sonder

    da für Kämpfen das wieder zu bekommen.Ich habe die Tv Sehndungen diese woche gesehn und war etwas traurig,denn so wie in Grieschenland gehen sie seit langen in Deutschland nicht mehr auf die Fan zu,ich hoffe und wünsche es mir und alle Fans bestimmt auch das sie uns nicht vergessen.und denn Fans in Deutschland es mehr klar machen solten und ängste weg nemen ob sie weiter Singen,denn das wurde bis jetzt nie richtig gemacht.
    Lieben Gruß Vicky
    von einen VickyFan
  • Antworten » | Direktlink »