Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5704

Berlin (queer.de) - Der Bundesverband schwuler Führungskräfte, der Völklinger Kreis, verleiht morgen der Volkswagen Bank den Max-Spohr-Managementpreis. Das Braunschweiger Unternehmen setze "in herausragender Weise seit langem das um, was seit kurzem Gesetz ist: Niemand im Unternehmen darf aufgrund seines Geschlechts, seiner ethnischen Herkunft, Religion, Kultur, einer Behinderung oder wengen seiner sexuellen Orientierung diskriminiert werden", begründet der Jury-Vorsitzende Huibert von Rossum die Entscheidung. Die Akzeptanz werde "hier bei jedem Mitarbeiter jeden Tag gelebt". Seit 2001 verleiht der Völklinger Kreis den Preis an Unternehmen, die dem "Diversity"-Gedanken höchste Priorität einräumen. Schirmherrin ist die ehemalige Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD). Preisträger waren bislang Ford (2001), die Deutsche Bank (2002) und die Deutsche Bahn (2004). (pm)