Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5737

Der schwule Meisterfotograf bittet diesmal nicht auf die Couch. Stattdessen zeigt er sich und seine Lover bei sexy Spielereien.

Von Jan Gebauer

Tom Bianchi gehört zu den schwulen Meisterfotografen der USA. Seine beiden legendären "On the Couch"-Bände zählen zu den herausragenden Veröffentlichungen der letzten Jahre. In seinem neuen Werk gibt es auf 120 Seiten wieder eine stattliche Männerriege zu bewundern: "Deep Sex" ist eine Art erotisches Tagebuch, das den Künstler selbst beim Liebesspiel mit seinem Lebenspartner und seinen Freunden zeigt. Der Sex-Fantasie-Trip bewegt sich quer durch das Eigenheim des Meisters und lässt heiße Muskelmänner-Träume Seite für Seite wahr werden.

Man merkt den meisten Fotos an, dass hier ganz spontan dokumentiert wurde, ohne groß in die Action einzugreifen. Man hat das Gefühl, gerade in diesem Augenblick in die Szenerie einzusteigen. Und im Gegensatz zu den Werken davor spielt die berühmte Couch diesmal keine große Rolle. Zu sehen sind u.a. sexy Spielereien im Pool, ein lasziver Liebesclinch im Schlafzimmer und ein kerliger Schlagabtausch auf dem Motorrad. Dreier, Fesselspiele, sanfte Berührungen, zärtliches Massieren, Solo-Sex – "Deep Sex" zeigt Männersex facettenreich und auf höchstem Niveau. Bianchis Traumtypen beflügeln unsere Fantasien und lassen den Adrenalinpegel nach oben schießen.

Tom Bianchi, Deep Sex, Fotobuch, 120 Seiten, farbig, Hardcover mit Schutzumschlag, Bruno Gmünder Verlag, ISBN 3861878720, 29,95 Euro

10.10.2006



#1 GayGuy38Anonym
  • 27.10.2006, 14:24h
  • Mann, ist das wieder ein debiles Werbegesülze - "ganz spontan", haha, das ist doch alles bis ins letzte Schamhaar (sofern noch vorhanden) ausgeleuchtet und gestellt. Ist ja auch ok, aber man soll nicht immer so tun, als ob. Wenigstens ist bei den Bildbänden nicht die unsägliche easy-listening-Musik von Bianchis Filmen dabei, und seine Models halten auch das Maul, was für alle Beteiligten besser sein dürfte.
  • Antworten » | Direktlink »