Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5751

Meryl Streep spielt die superzickige Chefin einer Modezeitschrift in der Komödie aus der glitzernden Fashion-Welt New Yorks.

Von Carsten Weidemann

In der schwindelerregenden Mode-Welt New York Citys, wo Kleidergröße ‚xs‘ die neue Größe ‚s‘ ist und ein Tag mit schlecht liegenden Haaren das Ende der Karriere bedeuten kann, ist das Runway Magazine der Heilige Gral. Den letzten Feinschliff bekommt die einflussreiche Zeitschrift durch die feinmanikürte Hand Miranda Priestlys (Meryl Streep) – der mächtigsten Frau in der Modewelt. Runway ist eine furchteinflößende Herausforderung für jeden, der es in dieser Industrie zu etwas bringen möchte. Um Runway zur Fashion-Bibel von New York und somit der ganzen Welt zu machen, war Miranda bereit, über Leichen zu gehen. Darunter eine lange Reihe von Assistenten, die es in ihren Augen einfach nicht brachten. Diesen Job kann kein Mensch mit einem Hauch von Selbstachtung überleben – und trotzdem ist es ein Job, für den Millionen junger Frauen in New York zur Mörderin werden würden.

Ein Job als Mirandas Assistentin könnte der frisch vom College kommenden Andy Sachs die Türen zu der Welt ihrer Träume öffnen. Mehr graue College-Maus als Haute Couture-Lady steht sie in der kleinen Armee weiblicher ‚Clackers‘ bei Runway alleine da – während die superschlanken Fashion-Diven mit ihren Pfennigabsätzen durch die Hallen des Hauptquartiers der Zeitschrift in Manhattan klappern. Als Andy den Job bekommt, dämmert ihr, dass es mehr braucht als Dynamik und Dominanz, um in dieser Branche etwas zu werden. Und die wirklich letzte Prüfung steht direkt vor ihr – von Kopf bis Fuß in Prada gewandet.

Die Verfilmung basiert auf Lauren Weisbergers internationalem Erfolgs-Roman, der sechs Monate auf der Bestseller-Liste der New York Times stand, in 27 Sprachen übersetzt und von Drehbuchautorin Aline Brosh McKenna für die Leinwand adaptiert wurde. Die zweimalige Oscar-Gewinnerin Meryl Streep spielt die mit harter Hand regierende Fashion-Königin Miranda Priestly, deren Launen Karrieren starten und beenden können, Anna Hathaway ist ihre Assistentin Andy Sachs und Stanley Tucci Mirandas Rechte Hand Nigel. Regisseur David Frankel untersuchte die Extravaganzen der Modewelt und ihrer Stars bereits in den bemerkenswerten und erfolgreichen Fernseh-Serien "Sex in the City" und "Entourage".

12.10.2006



#1 svencgnAnonym
  • 12.10.2006, 16:33h
  • den Satz kenn ich .......
    biste kilometerweit durch Berlin gerannt,ein Fummel hier ,etwas da
    und was kriegst Du den Ausspruch"nä schön! auch der Teufel trägt Prada,selbst der Pabst hat die Schuhe

    so nur für mich London,Barcelóna ,NY,und Rio und Berlin is eh langweilig(da gibts nur aids und Langweiler
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Diz!Anonym
#3 frankAnonym
  • 12.10.2006, 23:34h
  • sag mal sven....
    in köln gibts kein äids und langweiler?? oder wie oder was....
    was is das fürn sinnloser mist, den du hier abgelassen hast..............??
  • Antworten » | Direktlink »