Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5773

Lefkosa/Nikosia (queer.de) - Die international nicht anerkannte Türkische Republik Nordzypern will Homosexualität legalisieren. Bislang stehen auf schwulen Sex ("Verbrechen gegen die Natur") bis zu 14 Jahre Gefängnis. Das Gesetz stammt noch aus Zeiten der britischen Kolonialherren. In der Zeitung "Cyprus Mail" erklärt der nordzypriotische Psychologe Mehmet Çakýcý die geplante Gesetzesänderung: "Wir brauchen Veränderungen, damit wir uns in eine moderne Gesellschaft verwandeln. Der Recht einer Person, ihre Sexualität auszudrücken, ist ein fundamentales Menschenrecht." Seit mehreren Jahrzehnten schwelt der Zypernkonflikt zwischen dem griechischen Süd- und dem türkischen Nordteil. Die Republik Zypern hat bereits 1998 Homosexualität legalisiert. (dk)



#1 brittaAnonym
  • 16.10.2006, 19:43h
  • Homosexualität läßt sich nicht legalisieren - das geht nicht. Es ist höchstens möglich, das Verhalten zu legalisieren, das der homosexuellen Natur eines Menschen entspricht. Doch homosexuell ist ein Mensch, ganz egal was die Gesetze sagen!

    Wenn Homosexulität legalisiert werden könnte, dann wäre sie ja ein Verhalten, eine Wahl. Das ist sie aber nicht, sondern sie entspricht dem Wesen und der Natur mancher (vieler) Menschen!

    Dies nur so als kleine Anmerkung am Rande, weil es so leicht passieren kann (mir selber übrigens auch!), daß eine Wortwahl übernommen wird, die ganz, ganz subtil bestimmte Sichtweisen über Homosexualität zum Ausdruck bringt...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 AngelpowerAnonym
  • 24.10.2006, 14:01h
  • Das man die Wortfindung kitisiert ist doch kleinkarierte K....! Das knapp ein Jahrzehnt nach dem giechischen Süden, auch die türkisch zypriotische Gesellschaft endlich rechtlich zuläßt, daß Schwule schwul sein dürfen ist ein Fortschritt. Zudem einer den die Republik der Türkei noch erbringen muß!
  • Antworten » | Direktlink »