Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5780

Nyon (queer.de) - Das Strafgericht im französischsprachigen Nyon (Kanton Waadt) hat sechs Männer verurteilt, die 2003 und 2004 Schwule brutal überfallen haben. Wie "20 Minuten" berichtet, kommt der Hauptangeklagte siebeneinhalb Jahren in Haft, die Mittäter erhielten Freiheitsstrafen von sieben, dreieinhalb und zweieinhalb Jahren. Zwei weitere Männer kamen auf Bewährung frei. Die Täter haben ihre Opfer auf einer Autobahnraststätte kennen gelernt. Dort haben sie sexuelles Interesse vorgetäuscht und lockten so die schwulen Männer an "diskretere Orte". Dort haben sie dann ihre Opfer geschlagen, ihnen Geld und Scheckkarten abgenommen und die Herausgabe der Geheimnummer verlangt. In einem Fall hatte ein Mann die falsche Nummer herausgegeben. Er wurde geschlagen, bis er Blut spuckte und ohnmächtig wurde. Dann wurde er von den Tätern liegen gelassen, weil sie befürchteten, er könne sterben. Das Gericht nannte die Taten "barbarisch" und "feige". Die Verurteilten hätten eigentlich keinen Hass gegen Homosexuelle empfunden. Sie hätten sich Homosexuelle als Opfer ausgesucht, weil sie davon ausgingen, dass diese Gruppe nicht zur Polizei gehen würden. (dk)



#1 NormanAnonym
  • 17.10.2006, 17:04h
  • Nun, immerhin, die Schweizer scheinen etwas zu tun, und nicht nur dumm zu reden.

    Und das sage ich, wo ich Schweizer eigentlich gar nicht leiden kann...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 fred49chAnonym
#3 SaschaWAnonym
#4 holga-waldaAnonym
  • 18.10.2006, 12:17h
  • ich denk mal, weil die täter nicht ganz uberechtigt das gefühl hatten, sich auf
    die sozialisationsprägung, mit all ihrem
    geschamsel, geschuldsel und gezwängsel, verlassen zu können.
    die dachten mit dem gesellschaftlich vogepressten ungestraft in die aktion gehen zu können. tendenz:
    aussterbende story, aber noch lange nicht vorbei.

    zur zeit gehen ähnlich gelagerte rechnungen in amerika nicht auf.
    da glaubten auch einige rechte schwule
    unter diesem schutz bashing mit allen unliebsamen treiben zu können.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 casihhAnonym
  • 18.10.2006, 17:13h
  • Weil sie dann ja offiziell bekannt geben müssten, schwul zu sein! Eine wirklich schreckliche Vorstellung...
  • Antworten » | Direktlink »