Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5787
  • 19. Oktober 2006, noch kein Kommentar

Das legendäre Konzert von 1986 erscheint endlich auf DVD. Damit beendete die Streisand einst eine Konzertpause von 20 Jahren.

Von Jan Gebauer

Nein, billig waren die Tickets für das legendäre "One-Voice"-Konzert im Jahre 1986 nicht. Nach 20 Jahren stellte sich Barbra Streisand wieder einem Konzertpublikum und nahm schlappe 5.000 $ Eintritt. Wohl auch von den unzähligen prominenten Gäste, die sofort zugriffen, als die Diva bekannt gab, dass sie wieder auf einer Bühne stehen würde: Jane Fonda, Bruce Willis, Whoopie Goldberg, Bette Midler, Quincy Jones, Jack Nicholson, Whitney Houston, Veronica Hamel, usw. Den weißen, fast bodenlangen Fummel, den die Streisand seinerzeit trug, hat sie wahrscheinlich mittlerweile eingemottet – der grässliche Kittel, komplett mit unförmigen Schnitt, Rollkragen und Glitter war einfach nur ätzend. Auch die Haare hätte sie sich für diesen Event einigermaßen föhnen können, aber leider zog sie ein ungestyltes Chaos vor. Sieht man davon ab, legte sich Amerikas beste Stimme mächtig ins Zeug. Ihr unverwechselbares Organ war von der ersten Note an präsent, berührte das Publikum und machte ihre Evergreens makellos.

Das Konzert war nicht arm an Highlights: Barry Gibb (Bee Gees) begleitete die Streisand für die fantastischen Hit-Duette "Guilty" und "What Kind Of Fool" auf der Bühne. Von ihrem damals aktuellen "Broadway Album" gab es bereits zum Auftakt das bombastische "Somewhere". Später folgten "Send In The Clowns" und "Something’s Coming". Ihre Superhits wie "People", "The Way We Were" und "Evergreen" fehlten ebenso wenig wie "Happy Days Are Here Again", "Papa, Can You Hear Me?" oder das patriotische Bekenntnis "America, The Beautiful". Die Streisand wäre aber nicht sie selbst, wenn das Event nicht einen besonderen Hintergrund gehabt hätte: Anlass des Konzerts war eine Spendenaktion zugunsten der demokratischen Partei in den USA und einigen Wohltätigkeitsorganisationen. Damals war der kalte Krieg noch aktuell und auch die Reaktor-Katastrophe von Tschernobyl hatte erst kürzlich die Welt erschüttert. Die Streisand nahm ihr Konzert daher auch zum Anlass, ein Plädoyer für Frieden in der Welt zu halten.

Das Film- und Tonmaterial wurde für die DVD digital überarbeitet. Die 64 Minuten der DVD können wahlweise in 5.1 Dolby Surround oder L-PCM Stereo abgespielt werden. Leider gibt es kein Bonus-Material.

Playlist:

01. Introduction
02. Barbra's Invitation
03. Somewhere
04. Evergreen
05. Something's Coming
06. People
07. Send In The Clowns
08. Over The Rainbow
09. Guilty (with Barry Gibb)
10. What Kind Of Fool (with Barry Gibb)
11. Papa, Can You Hear Me?
12. The Way We Were
13. It's A New World
14. Happy Days Are Here Again
15. America, The Beautiful
16. End Credits

19. Oktober 2006



Unterwegs mit Barbra

Die witzige Road-Trip-Story "Unterwegs mit Mum" mit Barbra Streisand ist jetzt auf DVD erschienen.