Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5818

Miami (queer.de) - Das umstrittene, aber sehr populäre Playstation-Spiel Canis Canem Edit (lateinisch für "Hund frisst Hund") sorgt in den USA wegen eines Homokusses für Aufregung. Es handelt vom 15-jährigen Schüler Jimmy Hopkins, der sich in einer strengen Privatschule gegen sadistische Mitschüler zur Wehr setzen muss. Jimmy, der selbst nicht gerade zimperlich mit anderen umgeht, küsst dabei aber auch schon mal einen anderen Jungen. Bereits vor Bekanntwerden des Homo-Inhalts ist das vergangene Woche in Nordamerika veröffentlichte Game auf Kritik gestoßen. Der Anwalt Jack Thompson aus Florida, ein erbitterter Gegner von Sex und Gewalt in Videospielen, nannte die in Kanada produzierte Simulation, die in den USA unter dem Titel "Bully" ("Rabauke") verkauft wird, einen "Columbine-Simulator". Er spielte damit auf eine Schierßerei in einer Highschool in Colorado an, in der zwei Teenager 1999 zwölf Mitschüler und dann sich selbst erschossen haben. Sein Verbotsantrag scheiterte jedoch vor Gericht. Erbost kritisierte Thompson nun den die "schwulen sexuellen Inhalte" und die Entsheidung der Zensurbehörde, das Spiel trotzdem ab 13 Jahren freizugeben. In Deutschland erscheint das Canis Canem Edit am Freitag, hier liegt das Mindestalter bei 16 Jahren. (dk)



#1 BerndAnonym
#2 mvsAnonym
#3 tux2006Anonym
  • 25.10.2006, 06:55h
  • Klar, eine "Colombine-Simulation"...

    Waren die Täter in der Colombine-Highscool Schwul?

    so frei nach dem Motto, alle Schwulen sind potenzielle Amokläufer?

    Daran sieht man die Verlogenheit der US-Amerikanischen Gesellschaft! Weltweit die größten Produzenten von Pornos, aber hintenrum so tun, als ob das alles garnicht so wäre; Wasser predigen und Wein saufen!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 aquarius40Anonym
  • 25.10.2006, 08:18h
  • Wie paranoid sind die US-Amis!

    Oh MANN,

    Hass zeigen, sprich:
    Schießen sollen die Jungs nicht mehr in der Schule - VERSTÄNDLICH!!!

    Jetzt wird in einem Spiel LIEBE gezeigt,
    sprich:
    Da küsst ein Knabe einen anderen, da wird schon gleich eine Hysterie hochgefahren!
    *KOTZ*

    Ganz schön bekloppt, die Amis!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 MalteAnonym
  • 25.10.2006, 11:32h
  • Ja, so ist das in den USA: zeige zwei Männer, die sich verprügeln oder abknallen und alle jubeln, dass das richtige Männer seien.

    Aber zeige zwei Männer die sich lieben und ein Aufschrei geht durch die USA...

    Bigotte Scheinmoral!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 SvenAnonym
  • 25.10.2006, 13:21h
  • Bei dem Bild hätte ich eher an die Sims gedacht.
    Ein tolles Spiel, da bekommen sogar Schwule ein Kind aus ihrer Genkombination :-))

    Naja, gut das der Anwalt gegen Gewalt in Videospielen ist. Arbeitet der für die Waffenindustrie???
  • Antworten » | Direktlink »
#7 seb1983
  • 25.10.2006, 14:11h
  • @sven
    so 2 kleine schrumpelige männliche Y Erbanlagen würde ich lieber nicht kombinieren ;-))
  • Antworten » | Direktlink »
#8 SebiAnonym
#9 pflanzen-freundAnonym
  • 26.10.2006, 16:57h
  • --- ---
    mal nochmal zur klarstellung, weil ich glaube, dass hier einige den artikel nicht bis zu ende gelesen haben:

    in den USA ist das spiel (allen unkenrufen zum trotz) letztendlich ab 13 jahren freigegeben worden.

    in deutschland ist es frei ab 16 jahren.
  • Antworten » | Direktlink »