Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5826

Stephan Niederwieser über seinen neuen Bestseller "Mach's dir! Mehr Spaß mit Dir selbst!".

Von Jan Gebauer

Blasen, Ficken, Selbstbefriedigung. Hast Du als Sachbuch-Autor jetzt alle Themen durch?

Wer das annimmt, hatte noch nie Sex mit mir. (lacht) Das Repertoire eines schwulen Mannes sollte mehr als die Standardpraktiken umfassen, wenn er nicht will, dass ihm der Sex langweilig wird.

Was glaubst Du, warum Deine Bücher so erfolgreich sind?

Meines Erachtens hängt das mit der Art zusammen, wie ich die Themen aufbereite. Zum einen plädiere ich für verantwortungsvollen Umgang miteinander. Das ist eine Antwort auf den weit verbreiteten Hilfeschrei in der Szene oder im Internet. Zum anderen erkläre ich nicht nur, wie man den Nippel durch die Lasche zieht, sondern unterhalte mit Geschichten, Katastrophen, Anekdoten und gebe dem Leser damit das Gefühl, dass die Welt nicht zusammenbricht, wenn es nicht so klappt, wie man es sich vorgestellt hat. Man kann über vieles in meinen Sex-Ratgebern lachen. Sie machen einfach Spaß.

Was machen die meisten beim Wichsen falsch?

Zum einen nehmen sie sich zu wenig Zeit. Weil die meisten ihren Körper entdeckten, als sie noch bei den Eltern lebten, beschränken sie sich auf Techniken, die auf Schnelligkeit und geringe Geräuschentwicklung beruhen, auf so genannten "Sex auf der Flucht". Und weil der Mensch ein Gewohnheitstier ist, bleibt er oft bei der ersten Technik hängen, die ihm in die Finger gekommen ist. Nicht zuletzt unterschätzen die meisten die Möglichkeiten, die Sexualität bietet. Wie viele Orgasmen werden täglich in der Annahme vergeudet, dass die Erschöpfung danach Entspannung ist. Stattdessen könnte man seine Gesundheit damit verbessern.

Gibt es besondere Techniken, um den Orgasmus hinauszuzögern?

Du meinst, die Ejakulation hinauszuzögern, denn einen Orgasmus kann man ja stundenlang haben. Und es wäre schade, wenn man das nicht täte. Man muss also die Ejakulation hinauszögern, damit man den Orgasmus für lange Zeit genießen kann. Wie das geht, erkläre ich in "Mach's dir!"

Grundsätzlich: Selbstbefriedigung mit Pornos, Sextoys oder lieber nur mit der Fantasie?

Das Problem beim Sex ist, dass sich Verhaltensweisen einschleifen. Wenn du dich daran gewöhnst, es dir immer nur vor laufenden Pornos zu machen oder indem du einen Gummiarsch fickst, wirst du irgendwann ohne das keinen Orgasmus mehr erleben. Besser man macht sich von allem unabhängig und lernt, sich am eigenen Körper zu erfreuen: Erregung durch Berührung, durch Aufmerksamkeit, durch Selbstliebe zu erzeugen, anstatt sich von sich selbst immer nur abzulenken. So findet Entwicklung statt.

Gibt es im Buch auch ein Kapitel über Selbstbefriedigungssucht? Wie könnte die aussehen?

Nein. Das richtige Maß muss jeder selbst finden. Ich werde nur ein paar Fragen stellen, anhand derer sich jeder selbst einschätzen kann, z.B. "Hast du je dich oder deinen Beruf durch dein Bedürfnis nach Wichsen in Gefahr gebracht?", "Hast du das Bedürfnis, die Häufigkeit auf irgendeine Art zu kontrollieren?" "Stellst du Regeln über die Art oder Häufigkeit deines Wichsens auf?"

Ist Autofellatio eigentlich noch in Mode?

Sich selber einen zu blasen und womöglich im eigenen Mund abzuspritzen, ist keine Modeerscheinung, sondern zählt zu den großen Träumen vieler schwuler Männer. Das Traurige daran ist nur, dass die wenigsten körperlich flexibel genug dafür sind.

Ist Selbstbefriedigung nicht einfach nur ein Ersatz, wenn gerade kein Sexpartner zur Hand ist?

Sie ist eine eigenständige Sexpraktik und damit in sich vollständig. Aber die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass jemand, der Partner zur Verfügung hat, die es ihm besorgen, seltener Hand an sich selbst anlegen wird.

2. November 2006



#1 antosAnonym
  • 02.11.2006, 20:50h
  • "Stattdessen könnte man seine Gesundheit damit verbessern."

    Klar.

    Was sind das eigentlich so für Leute, die so was kaufen?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 VegastarAnonym
  • 03.11.2006, 18:34h
  • Ich würde sagen Leute die Spaß haben, nicht alles so eng sehen und nicht verklemmt sind!

    Bei manchen Kommentaren frägt man sich wirklich wie verklemmt man als Schwuler sein kann!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 phpfreakAnonym
  • 07.11.2006, 20:26h
  • @antos: zuerst informieren dann schreiben.

    natürlich ist wichsen resp. grundsätzlich ein orgasmus haben gesund... indem du deine prostata regelmässig benutzt verringerst du das risiko an prostatakrebs zu erkranken um ein vielfaches... sonst noch fragen?

    ansonsten: dito @Vegastar.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 phpfreakAnonym
  • 07.11.2006, 20:27h
  • @antos: zuerst informieren dann schreiben.

    natürlich ist wichsen resp. grundsätzlich ein orgasmus haben gesund... indem du deine prostata regelmässig benutzt verringerst du das risiko an prostatakrebs zu erkranken um ein vielfaches... sonst noch fragen?

    ansonsten: dito @Vegastar.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 ChrisAnonym
  • 23.11.2006, 15:08h
  • Mh ich glaube das heutzutage jeder mit Scheiße Bonbon machen kann. Hallo ? Mich würde es auch mal interessieren wer so einen Dreck ( wenn überhaupt ) kauft.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 RonAnonym
  • 01.12.2006, 11:13h
  • Schöne Grüsse an Chris,

    wieso ist wixen "Scheiße2
    Das klngt ja sehr antiquiert.
    Willkommen in der Gegenwart.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 DanielAnonym
  • 03.12.2006, 10:51h
  • Na, ich hab es zum Beispiel vor etwa einem Monat gekauft - und noch das ein oder andere neue dazugelernt
  • Antworten » | Direktlink »