Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5834
  • 26. Oktober 2006, noch kein Kommentar

Gleich zwei CDs präsentieren die Klazz Brothers: Das Studiowerk "Play Classics" und die Live-2CD "Classic Meets Cuba".

Von Carsten Weidemann

Seit 1999 und den ersten beiden SonyBMG-Alben "Classic meets Cuba" haben die Klazz Brothers erfolgreich bewiesen, wie gut sich Klassik und Jazz miteinander verstehen. Nach den u. a. auch mit dem Echo in der Sparte "Klassik ohne Grenzen" ausgezeichneten Produktionen, bei denen das kubanische Duo Cuba Percussion mitwirkte, holen die drei Klazz Brothers mit "Play Classics" weitere, populäre Klassik-Hits in die Gegenwart. Diesmal reicht der Bogen der jazzigen Neuarrangements von Werken, die für Tasteninstrumente komponiert wurden. So gibt es Ausschnitte aus Beethoven-Klaviersonaten (u.a. die "Pathétique"), Stücke aus Schumanns "Kinderszenen"-Zyklus sowie ein Prélude von Chopin und ein Präludium aus Bachs "Wohltemperierten Klavier".

Und erneut spielen bei diesen klassischen Evergreens Tobias Forster (Klavier), Kilian Forster (Bass) und Tim Hahn (Schlagzeug) nicht nur ihr gesamtes spielerisches Können und ihre Improvisationskünste aus. Selbst wenn die Drei einen narkotischen Groove oder lässig-intimen Barjazz anschlagen, nehmen sie die prominenten Vorlagen mit ihren komplexen Formen, Strukturen und Harmonien sehr ernst. Heraus kommt dabei stets erfrischend Neues und Überraschendes.

So besitzt plötzlich selbst so die eher spröde, kontrapunktisch gefeilte Partitur wie Bachs "Kunst der Fuge" eine dahinswingende Leichtigkeit. Und aus dem bekannten Schlusssatz aus Beethovens 9. Symphonie, "Freude schöner Götterfunken", machen die Klazz Brothers jetzt ein Jazz-Lied ohne Worte, bei dem Kilian Forster mit seinem saftigen Bass die Melodie vorgibt. Damit treffen "Brüder" einmal mehr mitten ins Schwarze ihres künstlerische Credos, das da lautet: "Alles ist erlaubt, was gut gemacht ist".

Doch damit nicht genug: Am 20. Oktober erschien das erste Live-Album der Klazz Brothers gleich als Doppel-CD, randvoll mit den besten Stücken aus ihren vier Alben, wie dem "Mambozart", dem "Guantanameritmo" oder ihrer Version der "Pathétique". Auf der LIVE-CD, die wieder in edler Digipack-Optik erscheint, finden sich als besonderer Höhepunkt zwei neue Stücke, viele neue Arrangements und drei Bonus-Studiotracks ("Mambo Rapid", "Lass mich Dein Badewasser schlürfen" von den Comedian Harmonists und "Oh Victory Korea", der offizielle koreanische WM-Song 2006).

Klazz Brothers auf großer Deutschlandtour:

07.10.2006 Ehingen Jazzfest
08.10.2006 Chemnitz
25.10.2006 Hamburg Musikhalle
26.10.2006 Oldenburg
27.10.2006 Hof
04.11.2006 Dresden Manufaktur
05.11.2006 Bochum
18.11.2006 Kufstein
19.11.2006 Peißenberg
20.11.2006 Augsburg Parktheater
21.11.2006 Unterschleißh.
23.11.2006 Coburg
24.11.2006 Darmstadt Merck
05.12.2006 Würzburg St.Johanniskirche
07.12.2006 Lörrach Burghof
08.12.2006 Leibzig Gewandhaus
14.12.2006 Bad Kissingen Regentenbau

26. Oktober 2006