Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5850
  • 28. Oktober 2006, noch kein Kommentar

Auf nach "Tattoonesia": Festival der ausgefallensten Tätowierungen in Französisch Polynesien.

Von Wolfgang Weitlaner

Zwischen dem 9. und 12. November ist Tahiti der Schauplatz der "Tattoonesia 2006", dem Tattoofestival. 40 Tattoo-Künstler aus 14 Ländern werden zu dieser Schau auf das Gelände des Sheraton-Hotels in Tahiti anreisen. Besucher können die ausgefallensten Tätowierungen bestaunen oder auch ihre eigenen Körper mit kunstvollen Tattoos verzieren lassen. Die Tattoonesia fand 2005 zum ersten Mal in Haapiti auf der Insel Moorea statt.

"Die besten Tattoo-Künstler werden übrigens gekürt", so Stefanie Dehler von Tahiti-Tourisme-Deutschland. "Eine Jury verteilt Punkte in Bezug auf Originalität, Kreativität und Ausführung. Außerdem bietet ein reichhaltiges Rahmenprogramm Einblicke in die Kultur Französisch Polynesiens." Kunsthandwerker zeigen ihre Produkte und Herstellungsweisen, es gibt Vorträge, Ausstellungen, Tanzvorführungen und zahlreiche Stände mit typischer polynesischer Küche.

Die Tätowierkunst ist ein wichtiger Bestandteil der alten tahitianischen Kultur. Das Wort "tattoo" stammt aus dem Tahitianischen, einer polynesischen Sprache. Tattoos dienten in Polynesien nicht nur als Körperschmuck, sondern hatten auch einen religiösen Hintergrund. In den traditionellen polynesischen Sippen genießt diese Kunst am Körper heute noch große Bedeutung. Mit der Tattoonesia soll die alte Kunst in modernem, zeitgemäßem Rahmen präsentiert werden.

Tahiti und die Inselwelt von Französisch Polynesien erfreuen sich auch in Mitteleuropa steigender Beliebtheit. Die touristische Infrastruktur lässt keine Wünsche offen. Die paradiesischen Eilande gelten auch als perfekte Honeymoon-Destination - selbst das Heiraten unter Palmen ist kein Problem. Der berühmte Schriftsteller James Michener nannte die Insel Bora-Bora das schönste Eiland der Welt. Kein Wunder, die atemberaubende Kulisse mit den steil aufragenden Bergen, der türkisen Lagune und den kleinen vorgelagerten Motus-Inselchen gilt als das Südsee-Klischee schlechthin.

28. Oktober 2006